Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ex-Europameister soll Holland übernehmen

Neuer Bondscoach  

Ex-Europameister soll Holland übernehmen

05.02.2018, 18:55 Uhr | sid

Ex-Europameister soll Holland übernehmen. Ronald Koeman wurde im Herbst in Everton entlassen. Nun soll er Bondscoach werden. (Quelle: imago images/Simon Bellis/Sportimage )

Ronald Koeman wurde im Herbst in Everton entlassen. Nun soll er Bondscoach werden. (Quelle: Simon Bellis/Sportimage /imago images)

Die Niederlande haben offenbar endlich einen neuen Bondscoach gefunden. Als Spieler sorgte dieser für einen Eklat – in der Partie gegen Deutschland.

Ronald Koeman (54) soll laut übereinstimmenden Medienberichten am Dienstag als neuer Bondscoach der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft vorgestellt werden. Am Montag lud der Verband KNVB zu einer Pressekonferenz für den Folgetag, auf der den Berichten zufolge auch der ehemalige Hamburger Profi Nico-Jan Hoogma als neuer Sportdirektor präsentiert werden soll. Die Niederländer sind im neuen UEFA-Wettbewerb Nations League Gegner von Weltmeister Deutschland.

Vorgänger Dick Advocaat, der mittlerweile bei Sparta Rotterdam angeheuert hat, war im vergangenen Winter nach dem Scheitern der Elftal in der WM-Qualifikation von seinem Amt zurückgetreten. Koeman, Europameister von 1988, hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er gerne einmal das Amt des Bondscoaches übernehmen würde, nachdem er bereits bei der WM 1998 als Assistent von Guus Hiddink im Einsatz war.

Koeman soll einen Zweijahresvertrag erhalten

Der 78-malige Nationalspieler, der laut der Tageszeitung "AD" einen Vertrag für zwei Jahre mit der Option einer Verlängerung bis zur WM 2022 erhalten soll, gilt als Topfavorit von Eric Gudde. Der neue KNVB-Direktor Profifußball hat mit Koeman bereits bei Feyenoord Rotterdam erfolgreich zusammengearbeitet. Als Assistenten soll Koeman Kees van Wonderen und Patrick Lodewijks mitbringen.

In Deutschland erreichte Koeman bei der EM 1988 traurige Berühmtheit. Nach dem gewonnenen Halbfinale gegen Deutschland (2:1) in Hamburg tauschte er das Trikot mit Olaf Thon und wischte sich mit diesem demonstrativ sein Hinterteil ab, worauf es Tumulte unter den Zuschauern gab. Später zeigte Koeman Reue und entschuldigte sich für diese Aktion.

Zuletzt arbeitete Koeman als Teammanager beim FC Everton in der Premier League. Dort wurde er im Oktober vergangenen Jahres nach nur 15 Monaten im Amt entlassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal