Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Südkorea: Spieler bricht sich Genick auf dem Spielfeld

Schwere Verletzung  

Spieler bricht sich Genick auf dem Spielfeld

30.11.2018, 09:16 Uhr | t-online

Südkorea: Spieler bricht sich Genick auf dem Spielfeld. Der Moment der Landung: Seung-mo Lee bricht sich das Genick. (Quelle: SPOTV)

Der Moment der Landung: Seung-mo Lee bricht sich das Genick. (Quelle: SPOTV)

Zweikämpfe in der Luft enden häufiger schmerzhaft. Platzwunden und Gehirnerschütterungen sind meist die Folge. Doch in Korea gab es nun einen ernsteren Fall, der zum Glück gut ausging.

Bei einem Zweitliga-Spiel in Korea hat sich Mittelfeldmann Seung-mo Lee von Gwangju FC einen Genickbruch zugezogen. Der Junioren-Nationalspieler landete nach einem Zweikampf in der Luft unsanft auf seinem Hals, blieb sofort regungslos liegen. Lee erhielt sofort medizinische Hilfe und wurde schnell in ein Krankenhaus abtransportiert. Inzwischen geht es ihm zum Glück besser. Bei Instagram meldete er sich bereits aus dem Krankenbett.

Die Diagnose für den Spieler von Gwangju FC lautet: Dreifacher Halswirbelbruch. Langfristige Schäden gibt es für Lee nicht. Nach seiner Genesung wird er wieder Fußball spielen können. Bis dahin dauert es jedoch noch viele Monate.
 

 
Die Szene sehen Sie oben im Video.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal