Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild fĂŒr einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild fĂŒr einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Peinlich-Patzer: Torwart blamiert sich mit Eigentor

Von t-online, dd

Aktualisiert am 28.12.2018Lesedauer: 1 Min.
Pechvogel: Filippo Perucchini.
Pechvogel: Filippo Perucchini. (Quelle: ImagePhoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz vor Jahresende leistet sich ein Torwart in Italiens Serie B einen spektakulĂ€ren Patzer – und ist danach am Boden zerstört.

Was fĂŒr ein Aussetzer von Filippo Perucchini. Der Torwart vom italienischen Zweitligisten Ascoli Calcio sorgte kurz vor Jahresende fĂŒr ein echtes "Highlight", das endlos wiederholt werden wird – freuen wird er sich darĂŒber aber kaum.

Was war passiert?

Die 26. Minute im Spiel bei Spitzenreiter US Palermo: Ascoli-Verteidiger Nahuel Valentino spielt einen RĂŒckpass auf seinen Keeper. Der will den heranstĂŒrmenden Palermo-StĂŒrmer Stefano Moreo ganz cool ausspielen, die Situation spielerisch lösen. Perucchini macht einen Schlenzer, dreht sich in Richtung eigenes Tor – und stolpert sich damit den Ball ins eigene Netz. Moreo und seine Teamkollegen drehen jubelnd ab, Perucchini aber ist am Boden zerstört, kniet sekundenlang fassungslos vor dem Kasten. Musste von den Mitspielern getröstet werden. Ascoli verlor am Ende beim Aufstiegsfavoriten mit 0:3.

  • Serie A: Neapel-Trainer Ancelotti empört nach Rassismus-Eklat
  • Kostenloser WhatsApp-Service: Verpassen Sie keine Fußball- und Transfer-News!


Perucchini war erst im Sommer vom FC Bologna zu Ascoli gewechselt – es ist bereits die elfte Station in der Karriere des 27-JĂ€hrigen. Immerhin: Am Sonntag geht es zum Abschluss der Hinrunde zuhause gegen Crotone – und Perucchini hat wieder die Chance, starke Paraden zu zeigen. Sein Patzer wird aber wohl trotzdem endlos wiederholt werden.

Die kuriose Szene sehen Sie oben im Video.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Zlatan Ibrahimović fĂ€llt monatelang aus
Italien
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website