Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ralph Hasenhüttl: Southampton-Coach verbietet WLAN – wegen Fortnite

Wegen Computergames wie Fortnite  

Hasenhüttl verbietet WLAN im Teamhotel

28.03.2019, 19:09 Uhr | sid, t-online.de

Ralph Hasenhüttl: Southampton-Coach verbietet WLAN – wegen Fortnite. Trainer in England: Ralph Hasenhüttl arbeitet seit Dezember 2018 beim FC Southampton. (Quelle: dpa/Mark Kerton/PA Wire)

Trainer in England: Ralph Hasenhüttl arbeitet seit Dezember 2018 beim FC Southampton. (Quelle: Mark Kerton/PA Wire/dpa)

Weil seine Profis teilweise bis drei Uhr morgens Computerspiele zocken, lässt Ex-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl bei seinem Klub Southampton im Teamhotel das WLAN ausstellen. Er vergleicht das Problem mit Drogensucht.

Der österreichische Teammanager Ralph Hasenhüttl hat den Fußballprofis vom FC Southampton ein Internetverbot auferlegt. Wie der 51-Jährige am Donnerstag erklärte, wolle er seine Spieler in Teamhotels vor abhängig machenden Videospielen schützen. Mit ähnlichen Problemen hatte Hasenhüttl bereits als Trainer von RB Leipzig zu kämpfen gehabt.

Hasenhüttl will sein Team beschützen

"Das ist etwas, wogegen man aktiv vorgehen muss, und das werde ich auch tun", sagte Hasenhüttl vor dem Premier-League-Duell bei Brighton & Hove Albion am Samstag. "Ich habe diese Maßnahme auch bei meinem letzten Klub durchgesetzt. Wir hatten das Problem, dass Spieler vor einem Match bis drei Uhr morgens gespielt haben."

Hasenhüttl betonte, seine Mannschaft zu beschützen, da dies kein kleines Problem und gleichzusetzen sei mit "Alkoholismus oder Drogensucht". Hasenhüttl, der seit Dezember auf der Southampton-Bank sitzt, sagte allerdings, dass keiner seiner Profis ein ernsthaftes Problem mit Computerspielen habe. "Ich stehe immer im Kontakt zu meinem Kapitän oder anderen Spielern, um darüber zu sprechen."



Ein anonymer Profi aus England hatte am Donnerstag eingestanden, dass Videospiele seine Karriere gefährdet hätten. Wie die "Sun" berichtete, soll er das beliebte Spiel Fortnite bis zu 13 Stunden pro Tag gespielt haben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal