Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Financial Fair Play - Sportgerichtshof bestätigt: Manchester City schaltet CAS ein

Financial Fair Play  

Sportgerichtshof bestätigt: Manchester City schaltet CAS ein

06.06.2019, 18:18 Uhr | dpa

Financial Fair Play - Sportgerichtshof bestätigt: Manchester City schaltet CAS ein. Der Internationale Sportgerichtshof CAS muss sich demnächst mit Manchester City beschäftigen.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS muss sich demnächst mit Manchester City beschäftigen. Foto: Dominic Favre/KEYSTONE/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++. (Quelle: dpa)

Manchester (dpa) - Manchester City hat angesichts einer drohenden Strafe durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) eingeschaltet.

Der CAS bestätigte, dass der englische Meister einen Einspruch gegen Entscheidungen der UEFA-Finanzkontrollbehörde eingelegt hat. Diese hatte den Fall untersucht und Empfehlungen an die Rechtsprechende Kammer weitergeleitet, welche für ein Strafmaß zuständig ist. Die "New York Times" hatte zuletzt berichtet, dass dem Club ein Ausschluss aus der Champions League für eine Spielzeit drohe.

Die Untersuchungen waren nach Enthüllungen der Plattform Football Leaks gestartet worden. Interne E-Mails und Clubdokumente, die Football Leaks vorliegen, sollen zeigen, wie Man City systematisch die Regeln umgangen habe, denen zufolge die Vereine nicht mehr ausgeben dürfen, als sie einnehmen. Gelder, die als Einnahmen durch Sponsoren aus Abu Dhabi - darunter mit Etihad Airways die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate - deklariert wurden, sollen in Wirklichkeit von Clubbesitzer Mansour bin Zayed Al Nahyan gezahlt worden sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal