Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Niederlande – AZ Alkmaar: Stadiondach teilweise eingestürzt

Rätsel über Ursache  

Stadiondach in den Niederlanden eingestürzt

11.08.2019, 09:38 Uhr | sid

Niederlande – AZ Alkmaar: Stadiondach teilweise eingestürzt. Das Stadion des AZ Alkmaar von außen: am oberen Rand ist der Einsturz zu erahnen. (Quelle: imago images/Pro Shots)

Das Stadion des AZ Alkmaar von außen: am oberen Rand ist der Einsturz zu erahnen. (Quelle: Pro Shots/imago images)

In der vergangenen Woche wurde in der Arena des AZ Alkmaar noch gespielt, nun ist das Stadiondach teilweise eingestürzt. Offenbar gibt es erste Hinweise auf die Ursache.

Am Stadion des niederländischen Fußball-Erstligisten AZ Alkmaar sind am Samstag große Teile des Daches eingestürzt. Verletzte gab es keine, das Stadion war zum Zeitpunkt des Einsturzes leer. "Das ist derzeit das Wichtigste", sagte ein Klubsprecher der Zeitung "Telegraaf". 

Laut Medienberichten könnte der Schaden durch starken Wind verursacht worden sein. Wie ein Foto des Vereins in den sozialen Medien zeigt, brach das Dach gegenüber der Haupttribüne zusammen und krachte auf die Sitzplätze.

Die Alkmaar-Profis mussten für ihr Training in eine Halle ausweichen. Zuletzt hatten sie am vergangenen Sonntag beim 4:0 gegen Fortuna Sittard in dem Stadion gespielt. Noch unklar sind die Auswirkungen auf das Rückspiel der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation gegen den ukrainischen Vertreter FK Mariupol am kommenden Donnerstag.


In den Niederlanden ist es im Jahr 2011 bei einem vergleichbaren Vorfall zu einer Tragödie gekommen. Damals war in Enschede während eines Spiels des FC Twente ein Teil des Stadiondaches eingestürzt, zwei Menschen kamen ums Leben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal