Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

PSG: Unruhe um Neymar – Mega-Wechsel zu Real Madrid in Planung?

PSG-Star fehlt zum Saisonstart  

Unruhe um Neymar – Mega-Wechsel in Planung?

10.08.2019, 15:29 Uhr | dd, t-online.de, dpa, sid

 (Quelle: Omnisport)
Neymar-Wechsel? Tuchel: "Nicht meine Aufgabe"

Die Wechselgerüchte um Neymar reißen nicht ab. PSG-Coach Thomas Tuchel befasst sich aber mit der Rückkehr des angeschlagenen Brasilianers und nicht mit einem möglichen Abschied.

Wechselgerüchte um Neymar: Thomas Tuchel konzentriert sich nur auf's Training mit dem Brasilianer. (Quelle: Omnisport)


Die Spekulationen um den brasilianischen Top-Torjäger reißen nicht ab. Zum Auftakt der Ligue 1 wird er nicht dabei sein – und neue Berichte sprechen von einem möglichen Riesen-Transfer. 

222-Millionen-Euro-Mann Neymar wird am Sonntag beim französischen Meister Paris St. Germain zum Saisonstart gegen Olympique Nimes nicht zum Einsatz kommen. Dies bestätigte Sportdirektor Leonardo am Samstag.

PSG-Sportdirektor: "Weiter fortgeschritten"

Deutet sich damit endgültig der Abschied des Angreifers an? Der brasilianische Superstar Neymar hatte im Sommer wiederholt seine Absicht kundgetan, PSG vorzeitig verlassen zu wollen. Leonardo sprach von "Diskussionen", die "weiter fortgeschritten" seien als vorher.

Wo wechselt Neymar hin? PSG-Sportdirektor Leonardo. (Quelle: imago images/Martin Hoffmann)Wo wechselt Neymar hin? PSG-Sportdirektor Leonardo. (Quelle: Martin Hoffmann/imago images)

Noch sei PSG aber nicht bereit, einem Deal zuzustimmen. Unterdessen bringen spanische Medien einen Wechsel ins Spiel – ausgerechnet zu Real Madrid, dem Erzrivalen von Neymars Ex-Klub FC Barcelona.

"Florentino will Neymar mit Gold bedecken"

Real möchte Brasiliens Fußball-Superstar Neymar offenbar mit einem Mega-Angebot ködern. Präsident Florentino Pérez will dem Torjäger nach Angaben der Zeitung "Sport" im Falle eines Wechsels 40 Millionen Euro netto pro Jahr zahlen. Das übersteige das derzeitige Gehalt Neymars bei Paris Saint-Germain (Medien zufolge rund 36 Millionen Euro) und würde den 27-Jährigen zur Nummer 2 der bestbezahlten Fußballprofis der Welt mache. Nur Neymars Ex-Barça-Teamkollege Lionel Messi bekommt laut "Sport" noch mehr Gehalt.


"Florentino will Neymar mit Gold bedecken", titelte die Zeitung. Real wolle Neymar für fünf Spielzeiten verpflichten, hieß es weiter. Bereits vor wenigen Tagen hatten spanische Medien berichtet, Real habe dem französischen Fußball-Meister PSG ein Angebot von 120 Millionen Euro für den wechselwilligen Angreifer gemacht und dem Verein zusätzlich einen Transfer von Weltfußballer Luka Modric in Aussicht gestellt.

Neymar ist Real-Wechsel nicht abgeneigt

Auch die den "Königlichen" nahestehende "Marca" berichtet, dass ein Transfer nach Madrid immer wahrscheinlicher werde. Perez pflege ein gutes Verhältnis zu PSG-Eigentümer Nasser Al-Khelaifi, die Madrilenen gingen daher sehr vorsichtig bei jedem Schritt vor. Neymar sei einem Wechsel in die spanische Hauptstadt nicht abgeneigt

Neymar war 2017 für die bisherige Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Sein Vertrag beim Team von Trainer Thomas Tuchel läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Aber der eigenwillige Stürmer will PSG wieder verlassen. Am liebsten würde er wohl nach Barcelona zurückkehren, jedoch hatte die Vereinsspitze der Katalanen zuletzt betont, es gebe derzeit keine entsprechenden Verhandlungen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal