Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Costa Rica: Nationaltrainer tritt zurück – wegen langeweile

Kuriose PK in Costa Rica  

Nationaltrainer tritt wegen Langeweile zurück

05.09.2019, 16:52 Uhr | sid

Costa Rica: Nationaltrainer tritt zurück – wegen langeweile. Gustavo Matosas: Der Nationaltrainer Costa Ricas ist zurückgetreten. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Gustavo Matosas: Der Nationaltrainer Costa Ricas ist zurückgetreten. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Es gibt immer wieder verrückte Pressekonferenzen. Mal dauern sie weniger als eine Minute. Mal kommt es zu überraschenden Rücktritten – so wie nun in Costa Rica.

Rücktritt aus Langeweile: Costa Ricas Fußball-Nationaltrainer Gustavo Matosas hat vor dem Länderspiel gegen den zweimaligen Weltmeister Uruguay seinen Abschied verkündet. Seine überraschende Begründung: "Ich war gelangweilt und fühlte mich nicht produktiv. Manchmal hatte ich den Eindruck, ich sei im Urlaub", sagte der Uruguayer auf einer Pressekonferenz.

Keine gute Bilanz

Matosas übernimmt stattdessen nach dem Duell mit seinem Heimatland den mexikanischen Klub Atlético de San Luis. Der costa-ricanische Verband bestätigte den Abschied des Fußballlehrers, der seit Oktober 2018 im mittelamerikanischen Land tätig war. "Er hat von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht und nimmt eine große professionelle Möglichkeit wahr", sagte Verbandspräsident Rodolfo Villalobos.
   

   
Die Bilanz des 52 Jahre alten Trainers mit Costa Rica war überschaubar. Er gewann mit den Ticos nur drei von acht Länderspielen. Beim Gold Cup in diesem Sommer unterlag Costa Rica überraschend Haiti in der Gruppenphase und verlor im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Mexiko im Elfmeterschießen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: