Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Auch im 42. Spiel ungeschlagen: Klopps FC Liverpool baut Super-Serie aus

Gala gegen Southampton  

Auch im 42. Spiel: Klopps Liverpooler bauen Super-Serie aus

01.02.2020, 18:07 Uhr | sid, t-online

Auch im 42. Spiel ungeschlagen: Klopps FC Liverpool baut Super-Serie aus. Jürgen Klopp: Der Liverpool-Trainer reitet weiter die Erfolgswelle. (Quelle: Reuters/Carl Recine)

Jürgen Klopp: Der Liverpool-Trainer reitet weiter die Erfolgswelle. (Quelle: Carl Recine/Reuters)

Jürgen Klopp ist mit Liverpool in der Premier League weiter das Maß aller Dinge. Gegen den von Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton gewann der Tabellenführer und baute damit eine beeindruckende Serie aus. 

Jürgen Klopp stürmt mit dem FC Liverpool weiter dem Meistertitel in der englischen Premier League entgegen. Beim 4:0 (0:0) im Heimspiel gegen den FC Southampton taten sich die weiterhin ungeschlagenen "Reds" nur vor der Pause schwer und blieben damit im 42. Ligaspiel hintereinander ungeschlagen. Dadurch vergrößerten sie auch den Vorsprung auf Verfolger Manchester City zumindest bis Sonntag auf 22 Punkte. City muss dann auswärts bei Tottenham Hotspur ran.

Doppelpack von Salah

Für Liverpool waren Alex Oxlade-Chamberlain (47.), Jordan Henderson (60.) und der ägyptische Starstürmer Mohamed Salah per Doppelpack (72./90.) erfolgreich. In der Schlussphase hatte das vom ehemaligen Bundesliga-Coach Ralph Hasenhüttl trainierte Southampton der Liverpooler Übermacht nichts mehr entgegenzusetzen.

Im nächsten Spiel am 15. Februar muss die Klopp-Elf bei Norwich City ran. Die Mannschaft des deutschen Trainers Daniel Farke kam am Samstag bei Newcastle United zu einem 0:0, bleibt aber mit fünf Punkten Rückstand auf den Vorletzten FC Watford (2:3 gegen Everton) Schlusslicht.

Chelsea mit Remis gegen Leicester

Zuvor war der FC Chelsea trotz des ersten Karriere-Doppelpacks des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger zum dritten Mal in Folge sieglos geblieben. Beim Tabellendritten Leicester City kamen die viertplatzierten Blues am Samstag nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus und liegen weiter acht Punkte hinter Leicester zurück.

Abwehrspieler Rüdiger, der im Oktober 2018 das letzte seiner zuvor drei Premier-League-Tore erzielt hatte, brachte die Gäste kurz nach der Pause nach einer Ecke per Kopf in Führung (46.). Das Überraschungsteam aus Leicester drehte durch Treffer von Harvey Barnes (54.) und Ben Chilwell (64.) das Spiel, ehe Rüdiger nach einem Freistoß erneut mit dem Kopf zur Stelle war (71.).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: