• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Ratschläge von Keeperkollegen: Ter Stegen lernte richtiges Händewaschen von einem Rivalen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextThuram vor Abschied aus MönchengladbachSymbolbild für einen TextSo begeistert Maffay in TV-ShowSymbolbild für einen Text15 Millionen: Lottogewinner gesuchtSymbolbild für einen TextKritik: Kubicki ist "Handlanger Putins"Symbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextJunge Frau niedergestochen – TäterfluchtSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextApple warnt vor SicherheitslückeSymbolbild für einen TextMann beißt Bahn-Mitarbeiter in den ArmSymbolbild für einen Watson Teaser"DSDS": Schwere Vorwürfe gegen Ex-SiegerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Ter Stegen lernte richtiges Händewaschen von einem Rivalen

Von dpa
Aktualisiert am 29.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Weiß jetzt, wie man richtig Hände wäscht: Nationalkeeper Marc-André ter Stegen.
Weiß jetzt, wie man richtig Hände wäscht: Nationalkeeper Marc-André ter Stegen. (Quelle: Bernd Thissen/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Madrid (dpa) - Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen erhält in Corona-Zeiten nützliche Hygiene-Tipps von einem Rivalen.

"Ich habe letztens mit (FC-Liverpool-Keeper) Alisson gesprochen, und er hat mir erklärt, wie man sich richtig die Hände wäscht", sagte der Profi des spanischen Fußball-Meisters FC Barcelona in einem Interview der Zeitung "El País". "Davor hatte ich mir nie darüber Gedanken gemacht", meinte der 27-Jährige.

Mit dieser Anekdote beantwortete ter Stegen die Frage, ob die Fußball-Stars in diesen schwierigen Pandemie-Zeiten eine noch größere Verantwortung tragen. "Das Gute ist, dass wir Millionen Follower haben. Mit einigen gut gewählten Mitteilungen können wir den Menschen helfen", sagte er. Den Ratschlag des Brasilianers Alisson Becker habe er in den sozialen Netzwerken gepostet.

Der frühere Mönchengladbacher, der sich dieser Tage zu Hause mit täglichen Workouts fit hält, betonte, dass er mit der Zwangspause im Beruf und dem strengen Ausgangsverbot in dem von der Pandemie besonders schwer betroffenen Spanien gut zurechtkomme. Man schätze mehr die einfachen Dinge, "die am Ende aber die wirklich wichtigen sind". Natürlich würde er gern wieder auf dem Platz stehen: "Aber jetzt ist Fußball keine Priorität."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kroos-Kumpel Casemiro kurz vor Wechsel zu Man United
Alisson BeckerFC BarcelonaMarc-André ter Stegen
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website