Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild für einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild für einen TextEd Sheeran ist überraschend Vater gewordenSymbolbild für einen TextLufthansa-Ticket für 24.000 DollarSymbolbild für einen TextPlatzsturm bei Everton-SpielSymbolbild für einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild für einen TextImmer mehr Affenpocken-Fälle weltweitSymbolbild für einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild für einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild für einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Maradona verblüfft Ärzte nach Hirn-OP

Von sid
Aktualisiert am 05.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Diego Maradona: Die Fußball-Legende feierte erst kürzlich den 60. Geburtstag.
Diego Maradona: Die Fußball-Legende feierte erst kürzlich den 60. Geburtstag. (Quelle: Agencia EFE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ganz Argentinien hat um Fußball-Ikone Diego Maradona gezittert, als seine Not-Operation am Gehirn bekannt wurde. Inzwischen ist diese erfolgreich verlaufen und dem Weltmeister geht es schon viel besser.

Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona erholt sich offenbar schneller als erwartet von seiner Hirn-Operation. Das bestätigte sein Leibarzt Leopoldo Luque am Mittwoch.

"Ich habe ihn gesehen, er ist munter und in sehr guter Stimmung. Wir sind erstaunt über die Heilung", sagte Luque. Man müsse allerdings "vorsichtig sein, denn wir sind noch in der postoperativen Phase. Aber die Genesung verläuft ausgezeichnet."

Kokainsucht und Alkohol

Maradona war am Dienstag in Buenos Aires ein Bluterguss an der Hirnhaut, ein sogenanntes subdurales Hämatom, entfernt worden. Weil er "anämisch und ein wenig dehydriert" war, hatte sich der Weltmeister von 1986 am Montagabend, drei Tage nach seinem 60. Geburtstag, in ein Krankenhaus in La Plata begeben. Zunächst war geplant, dass sich der Trainer des ortsansässigen Erstligisten Gimnasia y Esgrima lediglich medizinisch durchchecken lassen sollte.

"Es geht ihm besser als gestern", hatte Luque nach der ersten Nacht im Krankenhaus berichtet, nachmittags dann aber überraschend die OP angekündigt.

Weitere Artikel

Sorge um Fußball-Legende
Diego Maradona erfolgreich am Gehirn operiert
Diego Maradona: Die Fußball-Legende feierte erst kürzlich den 60. Geburtstag.

Union-Star sauer
Bundesligaprofi Kruse beschimpft die Polizei – und entschuldigt sich
Max Kruse: Der Union-Stürmer ließ seinem Unmut über eine Geschwindigkeitskontrolle bei Instagram freien Lauf.

Abwehr-Ass vor Absprung
Hitzfeld: Wegen Alaba "muss Bayern nicht seine Seele verkaufen"
Ottmar Hitzfeld (Archivfoto): 2007 kehrte der 71-Jährige für eine Saison zu den Bayern zurück.


Der einst geniale Spielmacher kämpft seit vielen Jahren gegen seine Kokainsucht und griff laut Luque zuletzt häufig zum Alkohol, um Depressionen zu entfliehen. Deshalb, so der Mediziner, nehme Maradona auch Antidepressiva.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Everton-Fans stürmen vor Abpfiff den Platz
Diego Maradona
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website