Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Jürgen Klopps Liverpool holt Kantersieg und zieht mit Tabellenführer gleich

Klopp im Jubelmodus  

Liverpool holt Kantersieg und zieht mit Tabellenführer gleich

07.12.2020, 09:18 Uhr | dpa

Jürgen Klopps Liverpool holt Kantersieg und zieht mit Tabellenführer gleich. Geballte Fäuste Jürgen Klopp hat mit Liverpool den siebten Sieg im elften Premier-League-Spiel eingefahren. (Quelle: Reuters/Pool via REUTERS/Clive Brunskill )

Geballte Fäuste Jürgen Klopp hat mit Liverpool den siebten Sieg im elften Premier-League-Spiel eingefahren. (Quelle: Pool via REUTERS/Clive Brunskill /Reuters)

Jürgen Klopp liegt mit dem FC Liverpool weiter auf Meisterschaftskurs. Gegen Wolverhampton fuhren die "Reds" einen ungefährdeten Sieg ein – und zogen damit mit Tabellenführer Tottenham gleich.

Tottenham Hotspur hat das prestigeträchtige Nordlondon-Derby der Premier League gegen den FC Arsenal gewonnen. Die Spurs setzten sich am Sonntag mit 2:0 (2:0) gegen die Gunners durch und bleiben nach dem 11. Spieltag Tabellenführer. Punktgleich auf Platz zwei rangiert der Fußballmeister FC Liverpool. Die Elf von Coach Jürgen Klopp deklassierte die Wolverhampton Wanderers mit 4:0 (1:0), hat aber trotz des deutlichen Erfolgs die schlechtere Tordifferenz.

Mohamed Salah (24. Minute), Georginio Wijnaldum (58.) und Joel Matip (67.) trafen in Anfield vor rund 2.000 teils laut singenden Fans für die Gastgeber. Obendrein unterlief Wolves-Profi Nelson Semedo (78.) ein Eigentor. Es war das erste Heimspiel für Liverpool seit März, bei dem Fans im Stadion erlaubt waren. Der sichtlich erfreute Klopp applaudierte nach dem Spiel den Zuschauern auf der Tribüne.

Son mit Traumtor

Auch Tottenham spielte erstmals seit rund neun Monaten wieder vor Publikum. Ex-Bundesligaspieler Heung-Min Son (13. Minute) mit einem Traumtor aus 20 Metern und Harry Kane (45.+1) trafen im Tottenham-Stadion für die besonders nach Kontern gefährlichen Gastgeber und ließen die Fans jubeln.

Die von Starcoach Jose Mourinho trainierte Mannschaft ist seit zehn Liga-Partien ungeschlagen. Für Arsenal wird die Lage dagegen immer brisanter. Die Gunners haben in elf Spielen nur zehn Tore geschossen, aber 14 Gegentore kassiert. Nach der sechsten Saisonniederlage steht das Team von Trainer Mikel Arteta auf dem 15. Tabellenplatz.

Für den Tottenham- und England-Stürmer Harry Kane war der Treffer zum 2:0 das 250. Pflichtspieltor seiner Karriere und das 100. für die Spurs in allen Wettbewerben. Mit seinem elften Tor gegen den Rivalen Arsenal, für den Kane als Kind 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal