Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

China: Guangzhou FC trennt sich von Trainer Fabio Cannavaro

Nach Pleite des Hauptsponsors  

Chinesischer Top-Klub trennt sich von Weltmeister

28.09.2021, 14:44 Uhr | t-online

China: Guangzhou FC trennt sich von Trainer Fabio Cannavaro. Fabio Cannavaro war seit November 2017 als Trainer von Guangzhou im Amt. Nun endet seine Zeit beim chinesischen Erstligisten. (Quelle: imago images/Xinhua)

Fabio Cannavaro war seit November 2017 als Trainer von Guangzhou im Amt. Nun endet seine Zeit beim chinesischen Erstligisten. (Quelle: Xinhua/imago images)

Fabio Cannavaro führte den Guangzhou FC zu Meisterschaft und Pokalsieg in China. Nun muss der Ex-Weltfußballer aber gehen. Das hat neben sportlichen vor allem auch finanzielle Gründe. 

Italiens Fußball-Legende Fabio Cannavaro (48) verlässt als Trainer den chinesischen Topklub Guangzhou FC. Das verkündete der Verein am Dienstag inmitten großer Zukunftssorgen, da der hochverschuldete Immobilienkonzern Evergrande als Eigentümer vor der Pleite steht.

Die Entscheidung zur Beendigung des Vertrages sei nach "freundlichen Verhandlungen" getroffen worden, erklärte der Klub. Cannavaro, Weltmeister-Kapitän von 2006, hatte den Verein 2017 zum zweiten Mal als Trainer übernommen, verpasste in der vergangenen Saison aber den neunten Titelgewinn in der Chinese Super League. Die Trennung war daher erwartet worden. Cannavaro soll bis zu 14 Millionen pro Jahr verdient haben. Das kann sich der Verein nicht mehr leisten. Der bisherige Kapitän des Teams, Zhi Zheng, soll nun zunächst als Spielertrainer übernehmen.

Wie es mit Guangzhou weitergeht, ist unklar. Unbestätigten Berichten zufolge laufen Gespräche über eine Übernahme durch eine staatliche Einrichtung und ein staatliches Unternehmen.

Bereits in den vergangenen Tagen machten Gerüchte die Runde, Cannavaro habe bei Guangzhou hingeworfen. Nun folgte die Bestätigung der Trennung.  In der Klub-Mitteilung hieß es: "Herr Canavaro war seit November 2017 Cheftrainer von Guangzhou und hat das Team zu einer Reihe von Erfolgen geführt, darunter den CFA Super Cup-Titel 2018 und den CFA Super League-Titel 2019. Wir möchten Herrn Cannavaro unseren aufrichtigen Dank für seine großen Bemühungen und positiven Beiträge aussprechen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: