Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

WM 2022 in Katar | Fifa-Boss Gianni Infantino: "Beste Gruppenphase, die es je gab"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNeue Details zu SpionageballonSymbolbild für einen TextNeue Betrugsmasche auf WhatsAppSymbolbild für einen TextIndustriebetrieb in Flammen – Großeinsatz
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Meint Infantino das wirklich ernst?

Von dpa, jub

Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Gianni Infantino: Der Fifa-Präsident hat den bisherigen Verlauf der Katar-WM überschwänglich gelobt.
Gianni Infantino: Der Fifa-Präsident hat den bisherigen Verlauf der Katar-WM überschwänglich gelobt. (Quelle: Tom Weller/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fifa-Präsident Gianni Infantino bewertet den bisherigen Verlauf der WM in Katar und verwundert dabei mit äußerst wirren Aussagen.

Fifa-Präsident Gianni Infantino hat den bisherigen WM-Verlauf überschwänglich gelobt. "Ich habe alle Spiele gesehen, und um es ganz einfach und deutlich zu sagen, dies war die beste Gruppenphase einer WM, die es je gab", sagte der Schweizer in einem vom Fußball-Weltverband verbreiteten Video. "Die Spiele in den wunderschönen Stadien waren sehr, sehr hochklassig, das war bereits klar. Und auch das Publikum bei den Spielen war unglaublich." Infantino sprach von einem Zuschauerschnitt von über 51.000.

Meint Infantino das wirklich ernst? Über das Zuschauerinteresse wird während der Endrunde diskutiert. Zwar sorgten insbesondere Fans der lateinamerikanischen und arabischen Mannschaften für WM-Stimmung in den Arenen. Bis kurz vor Anpfiff blieben aber oftmals viele Plätze in den Stadien leer.

Bei der Auftaktniederlage des Gastgebers gegen Ecuador hatten zahlreiche Zuschauer das Stadion schon während der zweiten Halbzeit verlassen. Europäische Fans – auch aus Deutschland – waren in Katar deutlich in der Unterzahl.

"Schon mehr als zwei Milliarden Zuschauer"

Im TV haben Infantino (52) zufolge "schon mehr als zwei Milliarden Zuschauer" die WM-Spiele verfolgt. In Deutschland waren die Quoten im Vergleich zu früheren Turnieren deutlich zurückgegangen.

"Das ist wirklich unglaublich: Zweieinhalb Millionen Menschen in den Straßen von Doha und mehrere Hunderttausend jeden Tag in den Stadien, die alle zusammen feiern, jubeln, ihre Teams anfeuern, eine fantastische Atmosphäre, großartige Tore und unglaubliche Spannung", sagte Infantino.

WM-Gastgeber Katar wird wegen Menschenrechtsverletzungen besonders in Europa sehr kritisch gesehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
DeutschlandWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website