Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Fußball-WM in Katar | FIFA sanktioniert Kroatien, Serbien und Saudi-Arabien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpahn will Deutsch-Prüfung in KitasSymbolbild für einen TextMit fast 51: Pechstein erneut MeisterinSymbolbild für einen TextRheinmetall-Chef will mehr GeldSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextEmpörung nach tragischem Katzen-TodSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen TextKroatien-Star wechselt nach ItalienSymbolbild für einen TextBetrunkener flieht nach UnfallSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextUSA: Schwarzbär schießt SelfiesSymbolbild für einen TextDSDS: 30.000 Euro für Po-VergrößerungSymbolbild für einen Watson TeaserFormel 1: Schlammschlacht eskaliertSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

FIFA sanktioniert Kroatien, Serbien und Saudi-Arabien

Von dpa
07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Milan Borjan
Wurde von kroatischen Fans beleidigt: Kanadas Torwart Milan Borjan. (Quelle: Tom Weller/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Fußball-Weltverband FIFA hat die Verbände Kroatiens und Serbiens wegen Verstößen gegen die Disziplinarregeln mit Geldstrafen belegt.

Die Kroaten müssen 50.000 Schweizer Franken (rund 50.600 Euro) zahlen, weil Fans des Vize-Weltmeisters im Spiel gegen Kanada (4:1) den serbisch-stämmigen Torwart der Nordamerikaner, Milan Borjan, verunglimpft hatten. Serbiens Verband muss 20.000 Franken Strafe bezahlen. Vor dem Spiel gegen Brasilien (0:2) war in der serbischen Kabine eine Flagge aufgehängt worden, in der die Umrisse des Kosovo in den serbischen Farben sowie die Botschaft "Niemals aufgeben" abgebildet waren. In den sozialen Medien tauchte davon ein Foto auf.

Zudem sanktionierte die FIFA den saudi-arabischen Verband wegen des Fehlverhaltens seiner Mannschaft mit zweimal 15.000 Franken. Saudische Spieler hatten in den Duellen gegen Argentinien (2:1) und Mexiko (1:2) je sechs Gelbe Karten kassiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
KanadaKroatienSaudi-ArabienSerbienWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website