Sie sind hier: WM-Services 

Brasiliens Nationalhymne: Weitersingen - trotz FIFA-Vorschrift

...

Brasilianische Nationalhymne  

Weitersingen - trotz FIFA-Vorschrift

09.07.2014, 15:24 Uhr | t-online.de, dpa

Brasiliens Nationalhymne: Weitersingen - trotz FIFA-Vorschrift . Die brasilianischen Spieler sangen die zweite Strophe ihrer Hymne lautstark mit  (Quelle: Reuters)

Die brasilianischen Spieler sangen die zweite Strophe ihrer Hymne lautstark mit (Quelle: Reuters)

Die Brasilianer haben bei ihren WM-Spielen regelmäßig für Gänsehaut gesorgt - und das noch vor dem Anpfiff: Leidenschaftlich und aus voller Kehle schmetterten Spieler und Fans ihre Nationalhymne. Und sangen lautstark weiter, auch als die Musikbegleitung schon längst gestoppt wurde. Das ganze Stadion wurde zu einem riesigen A-Cappella-Chor.

Doch wenn es nach der FIFA gegangen wäre, hätte es diese hoch emotionalen Momente gar nicht geben dürfen. Eine fragwürdige Regel schreibt vor, dass eine Nationalhymne nach spätestens 90 Sekunden beendet sein muss. Ansonsten wird die Einspielung eben abgebrochen. Und wenn es - wie bei der brasilianischen "Hino Nacional Brasileiro" - mitten im Musikstück ist.

Beim Confed-Cup 2013 hielten sich die brasilianischen Fans erstmals nicht mehr an diese Vorschrift; sie sangen voller Inbrunst einfach weiter. Die Ode an die Heimat, das Land der Liebe und der Hoffnung, sollte nicht von Bürokraten gebeugt werden. Und mit dieser patriotischen Geste sollte natürlich auch die eigene Mannschaft gepusht werden. Mit Erfolg: Brasilien gewann das Turnier. Im Finale besiegte die Selecao Spanien mit 3:0.

Protest gegen soziale Ungerechtigkeit

Doch die rebellische Aktion hatte damals wie auch jetzt bei der WM noch eine weitere Botschaft transportiert: den Protest gegen die soziale Ungerechtigkeit in Brasilien. Viele Menschen können nicht nachvollziehen, warum für die WM enorme Geldsummen bereitstehen, für andere Bereiche wie zum Beispiel Bildung aber kein Geld da sein soll.

In ihrem Alltag erleben viele Brasilianer das dramatische Auseinanderklaffen von arm und reich. Und sie vermuten eine gigantische Verschwendung von Steuergeldern - zugunsten der FIFA.

Fußball-Profis kamen die Tränen

Also pfeifen sie auf einen Verband, der ihnen vorschreiben will, wie lange sie singen dürfen. Zehntausende haben in den Stadien auf bewegende Art ihre Stimme erhoben und friedlich gegen diese Bevormundung und Ungerechtigkeit protestiert. "Wenn wir im Namen der Gerechtigkeit dem Kampf uns stellen, wirst Du sehen, dass keiner Deiner Söhne flieht", lautet eine Zeile in der zweiten Strophe.

Viele Spieler teilen die Bedenken der Bevölkerung - während der WM sangen die meisten von ihnen demonstrativ und lautstark die zweite Strophe a cappella mit. Selbst den hartgesottenen Fußball-Profis und der Staatschefin kamen dabei die Tränen.

"Unabhängigkeit oder Tod!"

Komponiert wurde die brasilianische Hymne 1822 - dem Jahr der Unabhängigkeitserklärung - von Francisco Manuel da Silva. "Von Natur aus ein Gigant, bist Du schön und stark, unerschrockener Koloss, und in Deiner Zukunft spiegelt sich diese Größe", heißt es unter anderem in Text von Joaquim Osório Duque Estrada.

Die Nationalhymne erzählt auch die Geschichte der Loslösung der Riesen-Kolonie von dem kleinen Portugal. Der spätere Kaiser Pedro I. soll seinen Landsleuten trotzig zugerufen haben: "Independência ou Morte!" (Unabhängigkeit oder Tod!). Mit diesem Stolz konnten die Brasilianer der FIFA locker trotzen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018