Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Den Tränen nah: Tiger Woods gewinnt erstes Turnier seit fünf Jahren

Den Tränen nah  

Tiger Woods gewinnt erstes Turnier seit fünf Jahren

24.09.2018, 10:18 Uhr | sid, t-online

Den Tränen nah: Tiger Woods gewinnt erstes Turnier seit fünf Jahren. Tiger Woods kann es noch: Nach langer Zeit hat er wieder ein Turnier gewonnen. (Quelle: Reuters/Christopher Hanewinckel)

Tiger Woods kann es noch: Nach langer Zeit hat er wieder ein Turnier gewonnen. (Quelle: Christopher Hanewinckel/Reuters)

Was für ein Comeback: Golf-Star Tiger Woods hat sich endgültig zurückgemeldet und nach fünf Jahren wieder ein Turnier gewonnen. Zwischendurch stand er vor dem Karriereaus.

Golf-Superstar Tiger Woods hat sich endgültig in der Weltspitze zurückgemeldet. Der frühere Weltranglistenerste aus den USA feierte beim Finale um den FedEx-Cup seinen 80. Turniersieg und beendete nach wiederholten Verletzungspausen eine über fünf Jahre andauernde Durststrecke. Woods hatte seinen bislang letzten Turniersieg im August 2013 beim WGC Bridgestone Invitational geholt.

"Ich kann es kaum glauben"

"Es war ein harter Kampf. Ich habe jeden Moment geliebt. Daran hätte ich zu Beginn des Jahres nie gedacht. Ich kann es kaum glauben", sagte Woods, der den Tränen nahe war. Der 14-malige Major-Sieger ist damit dem Rekord seines verstorbenen Landsmanns Sam Snead näher gekommen, der in seiner Karriere 82 Tour-Siege geholt hatte.

In den vergangenen Jahren hatte Woods vor dem Karriereaus gestanden. Aufgrund eines Rückenleidens musste er viermal operiert werden, konnte sich zwischenzeitlich kaum bewegen.

Justin Rose gewinnt die Gesamtwertung

Woods reichte zum Abschluss auf dem Par-70-Kurs des East Lake Golf Club in Atlanta eine 71er-Runde. Mit insgesamt 269 Schlägen gewann der Amerikaner den Titel bei dem mit neun Millionen US-Dollar dotierten Turnier vor seinen Landsleuten Billy Horschel (271) und Dustin Johnson (273).


Der Engländer Justin Rose (274), der den geteilten vierten Rang belegte, gewann die Gesamtwertung um den FedEx-Cup und sicherte sich 10 Millionen US-Dollar Preisgeld. "Das ist unglaublich", sagte Rose. Deutsche Spieler waren beim vierten und letzten Turnier der diesjährigen FedEx-Cup-Playoffs nicht am Start.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal