Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga - Medizinischer Notfall: Spiel des HSV Hamburg abgebrochen

Handball-Bundesliga  

Medizinischer Notfall: Spiel des HSV Hamburg abgebrochen

31.10.2021, 18:39 Uhr | dpa

Handball-Bundesliga - Medizinischer Notfall: Spiel des HSV Hamburg abgebrochen. Das Spiel zwischen dem HSV Hamburg und der MT Melsungen wurde wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen.

Das Spiel zwischen dem HSV Hamburg und der MT Melsungen wurde wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen. (Symbolbild). Foto: Marijan Murat/dpa. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Das Bundesliga-Spiel zwischen den Handballern des HSV Hamburg und der MT Melsungen ist wenige Minuten vor der Halbzeit abgebrochen worden.

Beim Stand von 11:8 für die Gäste aus Nordhessen hatte es einen medizinischen Notfall bei einer Person im Publikum in der Hamburger Sporthalle gegeben. Nach Angaben von HSV-Präsident Marc Evermann handelte es sich dabei um ein Familienmitglied eines Spielers.

"Der Zuschauer wurde notärztlich versorgt, war bei Bewusstsein und auf dem Weg ins Krankenhaus. Mehr können wir dazu noch nicht sagen", sagte Evermann bei Sky. "Wir haben mit der Mannschaft gesprochen, da der medizinische Notfall im direkten Umfeld eines Spielers war in Form eines Familienmitglieds. Wir haben festgestellt, dass die Mannschaft im Moment nicht mehr in der Lage ist, ihre Leistung abzurufen und weiterzuspielen."

HSV-Kapitän Lukas Ossenkopp begrüßte die Entscheidung, das Spiel nicht fortzusetzen. "Wir sind sehr, sehr froh, dass das Spiel abgebrochen wurde", sagte er bei Sky. "Niemand hätte sich noch über Tore und Paraden freuen können."

Zunächst blieben beide Teams auf dem Feld. Dann wurden die Mannschaften vorzeitig in die Kabinen geschickt. Zunächst sollte die Partie fortgesetzt werden, doch dann fiel die Entscheidung für den Abbruch. Wann das Spiel wiederholt wird, steht derzeit noch nicht fest. "Eine Wiederholung wäre die logische Konsequenz, wir haben mit Melsungen und der Spielleitung gesprochen. Ich gehe davon aus, dass das stattfindet", sagte Evermann. Erst am 16. Oktober war die Partie zwischen dem Bergischen HC und der HSG Wetzlar wegen zwei Notfällen im Publikum abgebrochen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: