Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextBecker-Anwalt: "Fast nichts ist wahr"Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen TextEx-Berater von Lewandowski angeklagtSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r ein VideoGewaltiger Erdrutsch begr├Ąbt AutobahnSymbolbild f├╝r einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild f├╝r ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild f├╝r einen TextAmira Pocher: "Let's Dance"-WutSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

Kamerun-Spielerinnen bei Handball-WM verschwunden

Von dpa
Aktualisiert am 12.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Bei der Handball-WM haben sich vermutlich vier Spielerinnen von Kamerun abgesetzt.
Bei der Handball-WM haben sich vermutlich vier Spielerinnen von Kamerun abgesetzt. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Valencia (dpa) - Vier Spielerinnen der Nationalmannschaft von Kamerun sind bei der Handball-Weltmeisterschaft in Spanien spurlos verschwunden.

Der Chef der Delegation des afrikanischen Landes habe in Begleitung des Turnierdirektors eine Anzeige bei der Polizei aufgegeben, berichteten die Digitalzeitung "El Espa├▒ol" und andere spanische Medien unter Berufung auf die Organisatoren der WM. Die Polizei in Valencia best├Ątigte auf Anfrage diese Berichte. Eine Entf├╝hrung werde nach bisherigen Erkenntnissen ausgeschlossen.

Die vier Frauen w├╝rden bereits seit 9. Dezember vermisst. Sie seien an dem Tag im Spiel gegen Angola (24:35) in Ll├şria in der Provinz Valencia auch nicht zum Einsatz gekommen, hie├č es. Am 11. Dezember war ihr Aufenthaltsort weiterhin unbekannt. Unter Berufung auf die Delegation von Kamerun berichtete "El Espa├▒ol", es handele sich Amelie Cevanie Mvoua (24), Appoline Michele Abena Ekobena (26), Jodelle Clarisse Madjoufang (28) und Yasmine Yotchoum (27).

Es wird vermutet, dass die Frauen m├Âglicherweise untergetaucht sind, um in Spanien oder einem anderen Land Europas Asyl zu beantragen. Es k├Ânne eine Flucht vor der Gewalt daheim sein. In Kamerun tobt seit etwa f├╝nf Jahren ein B├╝rgerkrieg. Separatisten k├Ąmpfen f├╝r einen eigenen Staat. Erst am Freitag wurde bekannt, dass mindestens 30.000 Menschen vor gewaltsamen Auseinandersetzungen im Norden des Landes in den benachbarten Tschad gefl├╝chtet sind. Bei 80 Prozent dieser Menschen handelte es sich nach Angaben des Fl├╝chtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) um Frauen und Kinder.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
PolizeiSpanien
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website