HomeSportMehr SportHandball

Handball-Bundesliga - Kiels Handballer erarbeiten 35:31-Heimsieg über Stuttgart


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan zeigt Kubicki anSymbolbild für ein VideoZwölf Tote durch Hurrikan "Ian"Symbolbild für ein VideoMann isst 63 StahllöffelSymbolbild für einen TextDöpfner empfahl Musk Twitter-KaufSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextKultserie "Sesamstraße" kehrt zurückSymbolbild für einen TextMann rettet Katze vor Hurrikan "Ian"Symbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextThekla Carola Wied plant KarriereendeSymbolbild für einen TextSöder-Vize blamiert sich mit Twitter-LobSymbolbild für einen Watson TeaserAnwalt arbeitet nach 4 Maß auf der WiesnSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Kiels Handballer erarbeiten 35:31-Heimsieg über Stuttgart

Von dpa
Aktualisiert am 22.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Harter Arbeitssieg gegen Stuttgart: Kiels Patrick Wiencek jubelt nach einem Tor.
Harter Arbeitssieg gegen Stuttgart: Kiels Patrick Wiencek jubelt nach einem Tor. (Quelle: Frank Molter/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kiel (dpa) - Der THW Kiel hat sich zumindest vorübergehend wieder auf den zweiten Platz in der Handball-Bundesliga geworfen. Der Titelverteidiger musste aber hart arbeiten, ehe der 35:31 (17:19)-Heimsieg gegen den TVB Stuttgart unter Dach und Fach war.

Die Kieler taten sich drei Tage nach der Niederlage gegen die HSG Wetzlar auch gegen die Gäste aus Baden-Württemberg sehr schwer. Die Stuttgarter hatten auf jede Abwehrformation der "Zebras" eine Antwort parat. In der 33. Minute sorgte Adam Lönn mit dem 21:17 für den ersten Vier-Tore-Vorsprung des TVB. Erst in der 43. Minute schaffte Hendrik Pekeler beim 26:25 die erste Führung der Gastgeber.

Flensburg gewinnt

Die SG Flensburg-Handewitt kam beim 27:24 (13:11) über die MT Melsungen gut in die Partie. Erst traf Hampus Wanne zum 9:6 (18.), dann wehrte Kevin Möller einen Siebenmeter von Melsungens Nationalspieler Timo Kastening ab. In der Folge wuchs der Vorsprung auf 11:7 (25.) an. Melsungen kam mehrfach auf ein Tor heran, doch die Flensburger brachten den Sieg über die Zeit.

Der HC Erlangen feierte einen deutlichen 36:26 (18:14)-Sieg über die einmal mehr enttäuschenden Rhein-Neckar Löwen. Frisch Auf Göppingen besiegte die TSV Hannover-Burgdorf mit 34:32 (18:18). Schlusslicht GWD Minden unterlag nach zuletzt zwei Siegen in Serie der HSG Wetzlar mit 23:24 (10:12).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Patrick WiencekTHW Kiel
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website