• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Handball
  • Handball-K├Ânigsklasse: SG Flensburg-Handewitt scheidet aus Champions┬áLeague aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextPolizei fahndet mit Bild nach Sex-T├ĄterSymbolbild f├╝r einen TextDas sagt Man├ę ├╝ber Lewandowski Symbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhriger erschie├čt BabySymbolbild f├╝r einen TextMann greift Blitzer an ÔÇô Polizist schie├čtSymbolbild f├╝r einen TextSchlagers├Ąngerin hat sich verlobtSymbolbild f├╝r einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL: Zuschauer ├Ątzen gegen Pocher-ShowSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

SG Flensburg-Handewitt scheidet aus Champions League aus

Von dpa
19.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Handballer sind im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden.
Die Handballer sind im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. (Quelle: Frank Molter/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Flensburg/Barcelona (dpa) - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt sind im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden.

Nach dem 29:33 aus dem Hinspiel gab es eine 24:27 (10:10)-Niederlage gegen den FC Barcelona. Damit buchte der Titelverteidiger aus Spanien das Ticket f├╝r das Finalturnier am 18. und 19. Juni in K├Âln. Bester Flensburger Werfer war Hampus Wanne mit sechs Toren. F├╝r die Katalanen war Dika Mem ebenfalls sechsmal erfolgreich.

Schon vor dem Anpfiff hatte es eine weitere schlechte Nachricht f├╝r die ohnehin personell gebeutelte SG gegeben. Wegen eines grippalen Infekts musste Linksau├čen Emil Jakobsen im Team-Hotel bleiben. Dazu gesellte sich Wurfpech in der Anfangsphase. Wanne bei einem Siebenmeter und Johannes Golla vom Kreis trafen nur die Latte. So hatte Bar├ža schon beim 5:2 in der zw├Âlften Minute einen Drei-Tore-Vorsprung herausgeworfen.

Vor allem dank der Paraden von Torh├╝ter Benjamin Buric k├Ąmpfte sich die SG bis zur Halbzeit wieder auf ein Unentschieden heran. Im zweiten Spielabschnitt blieben die Norddeutschen auf Augenh├Âhe. Allerdings lie├č mit zunehmender Spieldauer die Kraft nach, und so erwies sich die Vier-Tore-Niederlage aus dem ersten Spiel als zu gro├če Hypothek f├╝r die Mannschaft von Trainer Maik Machulla.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BarcelonaFC BarcelonaFlensburgSpanien
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website