Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher will seine Villa loswerden

...

Motorsport - Formel 1  

Schumacher will Luxusimmobilie abgeben

14.01.2011, 12:48 Uhr | t-online.de, t-online.de

Michael Schumacher will seine Villa loswerden. Für 13 Millionen Euro zu haben: Michael Schumacher möchte diese Villa in der Schweiz verkaufen. (Foto: dpa)

Für 13 Millionen Euro zu haben: Michael Schumacher möchte diese Villa in der Schweiz verkaufen. (Foto: dpa)

Deutschlands Formel-1-Legende Michael Schumacher will sein Anwesen in der Schweiz verkaufen. Die Prachtvilla steht in Vufflens-le-Château in der Nähe des Genfer Sees und hat 750 Quadratmeter Wohnfläche. Die Luxusimmobilie hat den Mercedes-Piloten vor acht Jahren rund 4 Millionen Euro gekostet. Jetzt soll die 1960 erbaute Wohnanlage für 13 Millionen Euro weiterverkauft werden. Das zumindest ist laut Informationen der "Bild"-Zeitung die Verhandlungsbasis.

Ein Helikopter-Landeplatz, ein Pool, ein Heimkino und ein Tennisplatz gehören zu den Besonderheiten der Luxusvilla des 42-jährigen mehrmaligen Weltmeisters. Allerdings fehlt ein Reitstall für die Vollblüter von Ehefrau Corinna. Daher möchte der 42-Jährige das Haus loswerden.

Anzeige

Zweiter Versuch, zu verkaufen

Eigentlich wollte Schumacher sein altes Zuhause schon vor zwei Jahren verkaufen, doch damals machte ihm die Finanzkrise einen Strich durch die Rechnung - es wurde kein Käufer gefunden. Nachdem die Villa lange Zeit leer stand, entschied sich der Deutsche, sie zur Miete auszuschreiben. Nun scheint ihm aber die wirtschaftliche Lage wieder genügend stabil zu sein, um einen neuen Verkaufsversuch zu wagen.

Aus seinem alten Domizil war der Rekordweltmeister 2008 ausgezogen. Seitdem wohnt er in Gland, direkt am Genfer See. Über den Preis für sein neues Anwesen gibt es unterschiedliche Angaben. Während die "Bild"-Zeitung von 35 Millionen Euro spricht, berichtet das Internetportal "20minuten.ch", Schumi habe 66 Millionen Schweizer Franken bezahlt - umgerechnet etwas mehr als 51 Millionen Euro.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018