• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Extrem-Surfen: Cotton reitet die wohl größte Welle aller Zeiten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Cotton reitet die wohl größte Welle aller Zeiten

Von t-online
05.02.2014Lesedauer: 2 Min.
Schaulustige und Kamerateams beobachten Andrew Cotton beim Wellenreiten vor der portugiesischen Küstenstadt Nazaré.
Schaulustige und Kamerateams beobachten Andrew Cotton beim Wellenreiten vor der portugiesischen Küstenstadt Nazaré. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mensch gegen Naturgewalt: Dieses ungleiche Duell suchen Surfer immer wieder und begeben sich dabei freiwillig in Lebensgefahr. Auch Andrew Cotton gehört dazu. Vor der portugiesischen Küstenstadt Nazaré ritt der Brite nun eine Welle, die Augenzeugen zufolge auf rund 30 Meter geschätzt wurde - es wäre womöglich ein neuer Rekord im Extrem-Surfen. Gewissheit wird es erst im März geben.

"Es war an der Grenze zum Unsurfbaren. Absolut einschüchternd, wellig und weit von einer perfekten Session entfernt", sagte der 34-Jährige hinterher dem britischen Fernsehsender BBC. "Es war so stürmisch, dass wir kaum mit dem Jetski raus konnten. Fast hätten wir nicht surfen können. Es war schon grenzwertig."


Das sind die verrücktesten Sportarten der Welt

Beim Big Wheel Race stürzen sich erwachsene Männer in freizügigen Kostümen auf einem Kinderdreirad steile Straßen hinunter. Den größten Jubel gibt es allerdings nicht für die schnellsten Rennfahrer, sondern für die spektakulärsten Stürze. Der sportliche Ehrgeiz spielt eine eher untergeordnete Rolle.
Etwas weniger rasant geht es beim Gummistiefelweitwurf zu. Diese in Finnland entstandene Sportart erfreut sich mittlerweile in Deutschland immer wachsender Beliebtheit. Insgesamt gibt es schon sieben offizielle Vereine, die auf Namen wie "Gib Gummi 03" oder "TWG Schlabbeschubser" hören - und versuchen Gummistiefel möglichst weit zu werfen. Der Weltrekord liegt übrigens bei 68,03 Meter - aufgestellt vom Finnen Antti Ruusuvirta.
+9

Nazaré gilt als einer der beliebtesten Spots für die Extrem-Surfer, die rund um die Welt reisen um die perfekte Welle zu erwischen. Bereits im Oktober 2013 der Brasilianer Carlos Burle vor Nazaré eine Riesenwelle, die von Beobachtern auf rund 30 Meter geschätzt wurde. Die "Daily Mail" berichtete damals von einer Höhe von bis zu 100 Fuß (30,48 Meter).

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Chinesische Kriegsschiffe überqueren Grenze – Taiwan schickt Kampfjets
Ein bewaffnetes taiwanesisches Kampfflugzeug startet, um chinesische Flugzeuge abzufangen: nach dem Besuch von Nancy Pelosi spitz sich die Lage im Taiwan-Konflikt zu.


Im März könnte der Weltrekord wackeln

Bisheriger Weltrekordhalter ist der Amerikaner Garrett McNamara, ein Freund von Cotton, der vor Nazaré im Jahr 2011 eine 28 Meter hohe Welle erwischte und nach Informationen des "Daily Mirror" in den vergangenen Tagen ebenfalls eine 30-Meter-Welle geritten haben soll.

Da die exakten Ausmaße der Riesenwellen immer erst nachträglich bestimmt werden, bleibt es spannend ob und an wen der neue Weltrekord gehen wird. Einmal im Jahr bestimmen Juroren des "Billabong XXL Global Big Wave"-Award anhand von Fotos und Videoaufnahmen die offizielle Höhe der Wellen, die jeweils im abgelaufenen Jahr gesurft wurden. Der Award wird dieses Jahr im März vergeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website