Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Volleyball: Bundesliga-Profi Dennis Hefter stirbt bei Zugunglück

...

Von Zug erfasst  

Volleyball: Talent Dennis Hefter tödlich verunglückt

24.02.2015, 13:11 Uhr | sid, t-online.de

Volleyball: Bundesliga-Profi Dennis Hefter stirbt bei Zugunglück. Er wurde nur 21 Jahre alt: Volleyballer Dennis Hefter ist tödlich verunglückt. (Quelle: imago)

Er wurde nur 21 Jahre alt: Volleyballer Dennis Hefter ist tödlich verunglückt. (Quelle: imago)

CV Mitteldeutschland trauert um Libero Dennis Hefter. Wie der Volleyball-Bundesligist mitteilte, verunglückte der 21-Jährige am Montagabend an einem Bahnübergang in Leuna tödlich. Nach Polizeiangaben soll Hefter bei der Überquerung der Gleise von einem Zug erfasst worden sein. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, habe Hefter wohl versucht, seinen Weg abzukürzen. Er soll Kopfhörer getragen haben.

"Die Mannschaft und der Verein sind voller Trauer und geschockt über diesen tragischen Unfall. Der Verein Chemie Volley Mitteldeutschland ist in Gedanken bei Dennis' Familie", heißt es in der Klubmitteilung.

"Toller Spieler, lebensfroher Mann"

Hefter spielte seit Sommer 2013 für Mitteldeutschland. Im vergangenen Jahr berief Bundestrainer Vital Heynen den Profi erstmals in das Aufgebot der Nationalmannschaft, allerdings kam der Libero dabei nicht zum Einsatz.

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) reagierte bestürzt. "Der Deutsche Volleyball-Verband wird Dennis Hefter als tollen Spieler und lebensfrohen jungen Mann in bester Erinnerung behalten. Unsere Gedanken sind bei seinen Eltern, seinen engsten Verwandten und Freunden", teilte der DVV mit.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018