Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport

Mainz 05 bestraft José Rodriguez wegen brutalem Foul an Dominik Kohr


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÄlteste DNA der Welt entdecktSymbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextGeheimpapiere in Trump-Lager gefundenSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextNach 20 Jahren: Ehe-Aus bei HollywoodstarSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextKind auf Baustelle sexuell missbrauchtSymbolbild für einen TextFan-Petition für entlassenen TrainerSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextFrau in Parkhaus erschossen: MordanklageSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mainz greift durch: Geldstrafe für Rotsünder Rodriguez

Von dpa, sid
Aktualisiert am 19.09.2016Lesedauer: 2 Min.
Der Mainzer Jose Rodriguez (rechts) muss nach seinem brutalen Foul vom Platz.
Der Mainzer Jose Rodriguez (rechts) muss nach seinem brutalen Foul vom Platz. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mittelfeldspieler José Rodriguez vom Bundesligisten Mainz 05 wird nach seinem brutalen Foul an Dominik Kohr vom FC Augsburg von seinem Arbeitgeber mit einer Geldstrafe belegt werden.

"Dieses böse Gesicht ist nicht das Gesicht von Mainz 05. Wir werden das sanktionieren", sagte Trainer Martin Schmidt nach dem 3:1 in Augsburg.

Unterdessen ist bekannt geworden, dass Kohr zumindest ohne Knochenbrüche davongekommen ist. Das bestätigte FCA-Manager Stefan Reuter am heutigen Montag. Allerdings hat Kohr ein schweres Weichteiltrauma mit einer tiefen, langen Wunde und freiliegendem Unterschenkelknochen erlitten.

Er wurde bereits operiert und falle wochenlang aus. Die genaue Dauer der Zwangspause sei derzeit aber noch nicht absehbar, weil diese vom Heilungsverlauf des Muskelapparates und der Wundheilung abhängig ist.

Schmidt: "Man wagt sich nicht zu freuen"

Der eingewechselte Rodriguez war in der Nachspielzeit übermotiviert in Kohr hineingesprungen. Dafür hatte er die Rote Karte gesehen. "Man wagt sich gar nicht zu freuen", sagte Schmidt nach dem ersten Saisonsieg, "du würdest gerne den anderen in die Arme fallen, aber das hat uns die Freude genommen. Im Bus wird es wegen dieser doofen Aktion auch nur halb so lustig sein."

Schmidt zeigte aber auch ein Mindestmaß an Verständnis für den 21-jährigen Rodriguez. "Er war sehr, sehr enttäuscht, dass er zuletzt nicht im Kader war und jetzt nicht gespielt hat. Dann kommt er rein und will dem Coach zeigen, dass er aggressiv ist - und dann hat er es übertrieben. Das war falscher Ehrgeiz, das war dumm."

FCA-Kapitän Verhaegh: "Das ist unfassbar"

Bei den Augsburgern erhitzte das schlimme Foul die Gemüter. "Das ist unfassbar", schimpfte FCA-Kapitän Paul Verhaegh. "So etwas gehört absolut nicht auf den Fußballplatz." FCA-Boss Klaus Hofmann war sogar außer sich vor Wut. "So ein Arschloch", soll der Präsident laut übereinstimmenden Medienberichten fluchend durch die Stadion-Katakomben gerufen haben.

Rodriguez wurde auf der Facebookseite von den 05ern mit den Worten zitiert: "Dass Dominik sich verletzt hat, tut mir unendlich Leid, ich habe mich auch schon persönlich bei ihm entschuldigt. Ich wollte den Ball blocken und der Mannschaft dabei helfen, den Vorsprung nicht wieder zu verspielen. Ich wünsche ihm von Herzen gute Besserung!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Plan für neue Saison steht: Das sind die Sprintrennen 2023
Von Benjamin Zurmühl, Doha
1. FSV Mainz 05FC Augsburg
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website