Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Erster Saisonsieg für den FC Schalke 04, Krise beim VfL Wolfsburg

Wolfsburg in der Krise  

Dreierpack in sechs Minuten: Schalke mit Befreiungsschlag

02.10.2016, 19:16 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Erster Saisonsieg für den FC Schalke 04, Krise beim VfL Wolfsburg. Gegensätze: Während sich die Schalker mit ihrem Torschützen Eric Maxim Choupo-Moting (links) freuen, dreht der Mönchengladbacher Tony Jantschke (rechts) enttäuscht ab. (Quelle: imago/Revierphoto)

Gegensätze: Während sich die Schalker mit ihrem Torschützen Eric Maxim Choupo-Moting (links) freuen, dreht der Mönchengladbacher Tony Jantschke (rechts) enttäuscht ab. (Quelle: imago/Revierphoto)

Na endlich: Im sechsten Spiel ist der FC Schalke 04 zu seinen ersten Punkten in der Saison der Bundesliga gekommen. Die Königsblauen setzten sich auch dank eines Blitz-Dreierpacks binnen sechs Minuten mit 4:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach durch und gaben den letzten Tabellenplatz an den Hamburger SV ab. Eric Maxim Choupo-Moting (52. Minute/Foulelfmeter), Breel Embolo (54./83.) und Leon Goretzka (58.) sorgten für den Schalker Befreiungsschlag.

Mönchengladbach verpasste durch die Niederlage unterdessen den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter FC Bayern München. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses fiel die Borussia sogar hinter die punktgleichen Bayer Leverkusen, 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt (jeweils 10) auf den neunten Rang zurück. 

In der zweiten Sonntagspartie des sechsten Spieltags kam der VfL Wolfsburg nicht über ein 0:0 gegen den FSV Mainz 05 hinaus. Nach nun fünf Spielen in Serie ohne Sieg rutschen die ambitionierten Wölfe immer mehr in die Krise – mit sechs Zählern sind die Niedersachsen nur auf Platz 13. Mainz unterstrich dagegen seine Auswärtsstärke: Aus den vergangenen drei Begegnungen in der Fremde sprangen sieben Punkte heraus.  

BVB patzt, FC Bayern nur mit Remis

Am Samstag hatte Borussia Dortmund den Ausrutscher des FC Bayern nicht nutzen können. Nachdem der Rekordmeister gegen den 1. FC Köln nur zu einem 1:1 kamen, verlor der BVB überraschend im Topspiel bei Bayer Leverkusen mit 0:2.

Besser machte es Hertha BSC: Die Berliner siegten mit 2:0 gegen den Hamburger SV, bei dem die Premiere des neuen Trainers Markus Gisdol misslang. Werder Bremens neuer Chefcoach Alexander Nouri kam mit den Hanseaten zu einem 2:2 beim SV Darmstadt 98. Weiter ungeschlagen ist die TSG 1899 Hoffenheim, die den zweiten 2:1-Erfolg in Serie feierte - nach Schalke bezwangen die Kraichgauer diesmal den FC Ingolstadt, der nach der fünften Pleite in Folge weiter nur einen Zähler auf dem Konto hat.

Aufsteiger erfolgreich

Von sich reden machen weiter die beiden Aufsteiger. Während RB Leipzig zum Auftakt des Spieltags mit 2:1 gegen den FC Augsburg gewonnen hatte, setzte sich der SC Freiburg dank eines frühen Treffers mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt durch.

Aufgrund der Länderspielpause steht der siebte Bundesliga-Spieltag ab dem 14. Oktober auf dem Plan. Dabei kommt es gleich in der Freitagspartie zu einem Knaller: Dortmund empfängt die Hertha zum Verfolgerduell.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal