Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz 05 - Werder Bremen: Pyrotechnik verletzt Fan und Kind

Werder-Chaoten zündeln  

Fan und Kind durch Pyro in Mainz verletzt

19.02.2017, 09:03 Uhr | dpa

Mainz 05 - Werder Bremen: Pyrotechnik verletzt Fan und Kind. Rauchbomben und Pyrotechnik im Fanblock von Werder Bremen. (Quelle: imago images/Eibner)

Rauchbomben und Pyrotechnik im Fanblock von Werder Bremen. (Quelle: Eibner/imago images)

Ein Fan und ein Kind sind am Rande des Bundesliga-Spiels zwischen dem FSV Mainz 05 und Werder Bremen durch Pyrotechnik verletzt worden.

Während der Partie seien im Gästeblock mehr als 20 verschiedene Rauchkörper gezündet worden, dabei habe ein Werder-Anhänger durch Einatmen der Gase ein Inhalationstrauma erlitten, teilte die Mainzer Polizei mit.

Der Mann wurde in die Uniklinik Mainz gebracht, verließ das Krankenhaus aber am Abend auf eigenen Wunsch wieder und machte sich auf die Heimreise.

Polizei ermittelt

Nach der Partie wurde außerhalb des Stadions ein Kind durch einen in seiner Nähe explodierenden Chinaböller verletzt. Nach einer ersten Behandlung in der Notaufnahme konnte das Kind jedoch ebenfalls nach Hause entlassen werden. Die Polizei hat Ermittlungen unter anderem wegen Körperverletzung aufgenommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal