Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: TSV 1860 München besiegt 1. FC Nürnberg

Gute Leistung gegen Nürnberg  

1860 baut Vorsprung auf Abstiegszone aus

21.02.2017, 08:33 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: TSV 1860 München besiegt 1. FC Nürnberg. Torschütze und Vorbereiter: Der erfolgreiche Abdoulaye Ba (links) freut sich mit Levent Aycicek über das 1:0 des TSV 1860 München im Spiel gegen Nürnberg (Quelle: imago/Actionplus)

Torschütze und Vorbereiter: Der erfolgreiche Abdoulaye Ba (links) freut sich mit Levent Aycicek über das 1:0 des TSV 1860 München im Spiel gegen Nürnberg (Quelle: imago/Actionplus)

Der Blick des TSV 1860 München darf sich nach oben richten. Die Löwen gewannen zum Abschluss des 21. Spieltags in der 2. Bundesliga mit 2:0 (2:0) gegen den 1. FC Nürnberg und bauten mit nunmehr 25 Punkten ihren Vorsprung auf die Abstiegszone auf sieben Zähler aus. Der Club (29) verpasste es dagegen, sich näher an Relegationsrang heran zuschieben.

Das bayrisch-fränkische Derby war quasi schon zur Pause entschieden. Die Gastgeber, die eine gute Leistung zeigten, gingen durch Abdoulaye Ba (16. Minute) in Führung, der nach einem Eckball mit dem Kopf zu Stelle war. Kurz vor der Pause erhöhte Agbenyenu Lumor (40.) für die Münchner - damit war schon alles klar. 

"Die schnelle Führung kam uns entgegen. Es war ein gutes Spiel von uns. Aber natürlich können wir uns noch verbessern", sagte 1860-Profi Sebastian Boenisch bei Sky. Sein Trainer Pereira urteilte: "Die Mannschaft zeigt schon sehr gute Sachen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Entwicklung."

Die Nürnberger sind weiter Tabellenachter. Die Franken blieben erstmals seit 41 Ligaspielen ohne eigenen Treffer (0:0 am 2. November 2015 gegen Karlsruhe).

1860 verwaltet den Vorsprung

Vor 24.100 Zuschauern begann 1860 stürmisch. Christian Gytkjaer scheiterte bereits in der zweiten Minute an Torhüter Thorsten Kirschbaum. Beim Münchner Führungstreffer durch den Kopfball von Ba nach einer Ecke von Levent Aycicek war Kirschbaum allerdings zu zögerlich.

In der Folge kontrollierten die Gastgeber das Spiel und standen sicher in der Defensive. Für ihren guten Auftritt belohnten sich die Löwen noch vor der Pause mit dem zweiten Treffer. Beim Flachschuss von Lumor machte Kirschbaum allerdings erneute keine gute Figur. "Das zweite Tor regt mich mehr auf. Das muss ich auf meine Kappe nehmen", sagte Kirschbaum.

Nach dem Wechsel beschränkte sich 1860 zunächst darauf, den Vorsprung zu verwalten. Von den Nürnbergern kam im Spiel nach vorne weiterhin viel zu wenig. Dem Spiel der Gäste mangelte es an Tempo, Ideen und Präzision. Bei einem Freistoß von Kevin Möhwald wurde es mal gefährlich (67.). Pech hatte Shawn Parker, der die Latte traf (90.+1).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal