Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Beachvolleyball-WM: Julius Thole und Clemens Wickler kämpfen um Medaille

Überraschung gegen Favoriten  

"Das ist unglaublich": Beachvolleyballer kämpfen um WM-Medaille

06.07.2019, 15:44 Uhr | sid, dpa

Beachvolleyball-WM: Julius Thole und Clemens Wickler kämpfen um Medaille. Julius Thole (hi.) und Clemens Wickler: Größter Erfolg bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg. (Quelle: imago images/Beautiful Sports)

Julius Thole (hi.) und Clemens Wickler: Größter Erfolg bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg. (Quelle: Beautiful Sports/imago images)

Das letzte deutsche Team feiert bei der Beachvolleyball-WM einen großen Erfolg: Die Youngster Julius Thole und Clemens Wickler ziehen ins Halbfinale ein. Am Abend geht es um eine Medaille.

Julius Thole und Clemens Wickler haben bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg das Generationen-Duell gegen die US-Amerikaner Philip Dalhausser/Nick Lucena gewonnen und sind ins Halbfinale eingezogen. Dem letzten im Turnier verbliebenen deutschen Duo fehlt nach dem souveränen 2:0 (21:18, 21:17) noch ein Sieg für eine Medaille.

"Ich kann nicht beschreiben, wie ich mich in diesem Moment fühle. Wir hatten eine schweren Start ins Turnier und haben uns immer weiter verbessert. Wie das Publikum uns feiert, ich habe die ganze Zeit Gänsehaut", sagte Wickler bei DAZN. "Das werden wir wohl erst nach dem Turnier checken. Das ist unglaublich", sagte Thole bei Sport1.

Halbfinale schon am Samstagabend

Gegen das deutlich erfahrenere US-Duo zeigten Thole (22) und Wickler (24) bei regnerischen 16 Grad vor rund 13.000 Zuschauern im Rothenbaumstadion ihr ganzes Können und ließen sich auch von Rückständen nicht beirren. Blockspieler Thole lieferte sich mit Peking-Olympiasieger Dalhausser (39) ein spannendes Duell am Netz. Beide haben eine Körpergröße von 2,06 m, im Block hatte Thole trotzdem die Nase vorn.


In der Runde der letzten vier Teams treffen die Hamburger am Samstagabend um 18.30 Uhr auf das norwegische Top-Duo Anders Mol/Christian Sorum. Das derzeit beste Männer-Duo der Welt gewann das Viertelfinale gegen die Italiener Daniele Lupo/Paolo Nikolai locker mit 2:0 (21:13, 21:11). "Vor drei Wochen haben wir gegen sie gespielt und verloren. Da standen aber nicht 12 000 Leute auf unserer Seite. Wir wollen es genießen und schauen, ob wir sie ein bisschen ärgern können", sagte Thole. Auch Wickler will die Sache entspannt angehen: "Wir machen uns gar keinen Druck mehr. Wir haben mehr erreicht, als wir uns ausgerechnet haben."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen sid und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal