• Home
  • Sport
  • Schwimm-WM in S├╝dkorea - Freiwasser-Staffel bejubelt Gold - Lurz: "Note 1 mit Stern"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMallorca: Urlauber im Pool vergiftetSymbolbild f├╝r einen TextCurevac verklagt Biontech wegen ImpfstoffSymbolbild f├╝r einen TextEsa will Astronauten zum Mars schickenSymbolbild f├╝r einen TextModeste ├╝berrascht K├Âln mit AussageSymbolbild f├╝r einen TextPSG feuert Trainer ÔÇô Nachfolger fixSymbolbild f├╝r ein VideoRiesen-Feuerwerk in den USASymbolbild f├╝r einen TextBericht: Interesse an Bayern-SpielerSymbolbild f├╝r einen TextBastler stellt Tesla in den SchattenSymbolbild f├╝r einen Text"Spritspartrick" ist reiner BetrugSymbolbild f├╝r einen TextSpotify-Rivale floppt bei B├ÂrsengangSymbolbild f├╝r einen Text100.000 Euro-Porsche gestohlenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Freiwasser-Staffel bejubelt Gold - Lurz: "Note 1 mit Stern"

Von dpa
Aktualisiert am 18.07.2019Lesedauer: 3 Min.
Die Gold-Staffel: Lea Boy (r-l), Sarah K├Âhler, S├Âren Mei├čner und Rob Muffels.
Die Gold-Staffel: Lea Boy (r-l), Sarah K├Âhler, S├Âren Mei├čner und Rob Muffels. (Quelle: Mark Schiefelbein/AP./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Yeosu/Gwangju (dpa) - F├╝r die Freiwasser-Staffel gab es vom Bundestrainer "Note 1 mit Stern", die Beckenschwimmer l├Ąuteten die hei├če Phase ihrer WM-Mission ein.

Das Gold-Quartett Lea Boy, Sarah K├Âhler, S├Âren Mei├čner und Rob Muffels jubelte ├╝ber ├╝berraschendes WM-Gold und stockte die deutsche Bilanz in S├╝dkorea auf nun zwei Titel und zwei Bronzemedaillen auf. Nach der Nullnummer vom Balaton 2017 sind die Freiwasserschwimmer pl├Âtzlich wieder Edelmetall-Garanten. Sie sollen auch ihre Kollegen in der Halle pushen. Von einem ├Âffentlichen Zwist lassen sich die Sportler nicht st├Âren - sie feiern lieber ihre Erfolge.

Sichtlich ergriffen genoss das Staffel-Team im Regen von Yeosu ganz oben auf dem Podest die deutsche Nationalhymne und scherzte auf der anschlie├čenden Pressekonferenz mit den zweitplatzierten Italienern. Zwei WM-Titel hatte es f├╝r den Deutschen Schwimm-Verband zuletzt 2015 in Kasan gegeben, zweimal Gold im Freiwasser 2013 in Barcelona - damals noch mit Rekordweltmeister Thomas Lurz, der sich in der Heimat mit dem Team freute.

"Die ganze Woche ist ein Wahnsinn!", sagte sein Bruder, Bundestrainer Stefan Lurz euphorisch. "Hut ab vor allen Vier." Innerhalb von nicht einmal 48 Stunden sorgten seine Athleten daf├╝r, dass die medaillenlosen Weltmeisterschaften in Ungarn - die ersten ohne Edelmetall f├╝r die Freiwasserschwimmer seit 1994 - mittlerweile wie ein Schauerm├Ąrchen aus lange vergangener Zeit wirken.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Nachdem Ausnahmek├Ânner Florian Wellbrock mit Gold sowie Muffels und Leonie Beck mit Bronze vorgelegt hatten, zeigte die Staffel ├╝ber 4 x 1,25 Kilometer, dass sie es auch ohne ihren Shootingstar drauf hat. Und wie! Wellbrock sah von der Trib├╝ne, wie seine Kollegen und Freundin K├Âhler in 53:58,7 Minuten eindrucksvoll zum Titel schwammen.

Nach Jubel, Siegerehrung und kurzer Pause trat das Paar aus Magdeburg mit Gold im Gep├Ąck die Fahrt ins rund anderthalb Stunden entfernte Gwangju an. Das Freiwasserteam hat geliefert, jetzt sollen die Beckenschwimmer nachlegen.

"Ich bin sicher, geteilte Freude ist absolut ansteckend f├╝r die eigene Leistung", sagte Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen der Deutschen Presse-Agentur. Muffels sieht das ├Ąhnlich: "Wir haben uns hier als gesamte deutsche Mannschaft super pr├Ąsentiert und ich denke, das gibt auch Aufschwung f├╝r unsere Beckenschwimmer." Ein Gro├čteil des Teams erreichte am Donnerstag den WM-Ort, wo schon ein Training im Becken anstand.

Der 24-j├Ąhrige Muffels bescheinigte auch den Wasserballern einen Tag vor deren letztem Gruppenspiel gegen Italien und den Wasserspringern "einen super Job". Im Nambu University Aquatics Center ging Wasserspringer Patrick Hausding vom Drei-Meter-Brett viel Risiko, w├Ąhlte ein sehr anspruchsvolles Programm und wurde Sechster. Xie Siyi holte im zehnten Sprung-Wettkampf dieser Titelk├Ąmpfe das zehnte Gold f├╝r China. Rekordeuropameister Hausding hatte sein Ziel mit dem gel├Âsten Olympia-Ticket durch den Finaleinzug bereits erreicht. Den zweiten Tokio-Startplatz f├╝r das Team von Bundestrainer Lutz Buschkow sicherte am Donnerstag Tina Punzel.

Abseits der Wettkampferfolge setzte sich der Zwist zwischen dem ehemaligen Chefbundestrainer Henning Lambertz und dem Leistungssportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes Thomas Kurschilgen fort. Lambertz kritisierte Kurschilgen und bezeichnete diesen als verantwortlich f├╝r seinen R├╝cktritt.

"Ausschlaggebend f├╝r meinen R├╝ckzug war er. Das wei├č er, Familie und der R├╝cktritt von (Pr├Ąsidentin) Gabi D├Ârries waren ebenso Punkte, die mich nachdenklich machten", sagte Lambertz, "aber er war es mit seinem Verhalten, der f├╝r meinen R├╝cktritt den Ausschlag gab. Ich h├Ątte ihm eine Menge von Antworten auf Fragen geben k├Ânnen und wollen, aber daf├╝r h├Ątte er sich mit mir mal unterhalten m├╝ssen."

Kurschilgen mache sich die Welt in "Pippi-Langstrumpf-Manier" wie sie ihm gefalle, sagte Lambertz bezogen auf eine Kurschilgen-Aussage in der "S├╝ddeutschen Zeitung". "Zun├Ąchst hat Henning Lambertz sich freiwillig zur├╝ckgezogen. Daraus kann man schlussfolgern, dass er, von Interviews abgesehen, selbst keine Antworten mehr liefern konnte oder wollte", hatte Kurschilgen gesagt. Ende 2018 hatte Lambertz - offiziell aus pers├Ânlichen Gr├╝nden - das 2013 ├╝bernommene Amt niedergelegt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BarcelonaItalienS├╝dkoreaUngarn
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website