Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Gründer von Snowboard-Kultmarke: Jake Burton Carpenter ist gestorben

Nach Krebserkrankung  

Snowboard-Ikone Jake Burton Carpenter gestorben

22.11.2019, 16:04 Uhr | dpa

Gründer von Snowboard-Kultmarke: Jake Burton Carpenter ist gestorben. Jake Burton Carpenter (Archivbild): Der Snowboard-Pioneer ist im Alter von  65 Jahren gestorben. (Quelle: AP/dpa/Alden Pellett)

Jake Burton Carpenter (Archivbild): Der Snowboard-Pioneer ist im Alter von 65 Jahren gestorben. (Quelle: Alden Pellett/AP/dpa)

Er galt als Miterfinder des Snowboards und war Gründer der bekannten Wintersport-Marke "Burton": Nun ist Jake Burton Carpenter im Alter von 65 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. 

Der Snowboard-Pionier Jake Burton Carpenter ist tot. Carpenter sei in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 65 Jahren gestorben, sagte eine Sprecherin des von ihm gegründeten Unternehmens. 

Die Todesursache sei eine Krebserkrankung gewesen, hieß es in einer Mitteilung von John Lacy, der das Unternehmen gemeinsam mit Carpenters Ehefrau Donna leitet. "Er war der Gründer, die Seele des Snowboardens, derjenige, der uns den Sport gegeben hat, den wir alle so lieben."

Der 1954 geborene Carpenter hatte schon früh mit dem Skifahren begonnen und dann Vorformen des Snowboards entdeckt, weiterentwickelt, produziert und vermarktet. 


In den 70er Jahren gründete er sein eigenes Snowboard-Unternehmen im US-Bundesstaat Vermont.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: