Sie sind hier: Home > Sport >

Champions League - Werner-Quote und Feingeist-Faktor: RB will ins Achtelfinale

Champions League  

Werner-Quote und Feingeist-Faktor: RB will ins Achtelfinale

27.11.2019, 07:18 Uhr | dpa

Champions League - Werner-Quote und Feingeist-Faktor: RB will ins Achtelfinale. Will mit Leipzig den Achtelfinal-Einzug in der Königsklasse perfekt machen: RB-Coach Julian Nagelsmann.

Will mit Leipzig den Achtelfinal-Einzug in der Königsklasse perfekt machen: RB-Coach Julian Nagelsmann. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - RB Leipzig steht dicht vor dem erstmaligen Einzug ins Achtelfinale der Champions League und geht als Favorit in das Heimspiel gegen Benfica Lissabon am Abend (21.00 Uhr/DAZN).

"Von den bisherigen Mannschaften ist Benfica die, die uns am meisten abverlangt hat. Im Hinspiel haben sie uns in den ersten 20 Minuten vor Probleme gestellt. Ich erwarte ein Spiel, in dem beide Mannschaften Fußball spielen wollen", sagte Nagelsmann: "Wahrscheinlich sind wir leichter Favorit."

ABWEHRSORGEN: Die Zusammenstellung der Viererkette wird für Nagelsmann zum Puzzle. Erst im Verlauf des Spieltages entscheidet sich, ob Dayot Upamecano trotz schwerer Knöchelprellung spielen kann. "Es ist die Frage, ob er den Schmerz tolerieren und eine gute Leistung bringen kann", sagte Nagelsmann. Des Weiteren ist ein Einsatz von Nordi Mukiele unklar. Der Außenverteidiger hat sich gerade erst von einem Muskelfaserriss erholt. Höchst unwahrscheinlich ist ein Einsatz von Marcel Halstenberg. Der Nationalspieler hat erneut mit muskulären Problemen zu kämpfen.

WERNER-QUOTE: So gut es bei Timo Werner derzeit auch läuft, so stutzig macht seine Heim-Statistik in der Königsklasse. Vor eigenem Publikum ist der Nationalstürmer noch immer ohne Tor. Für Trainer Nagelsmann ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich das ändert. "Wenn Timo weiter aufmerksam zuhört, wird er sich in einigen Bereichen noch verbessern. Das kann ich versprechen. Seine Entwicklung ist noch nicht am Ende", sagte der Coach. Beim 2:1 im Hinspiel hatte Werner beide Tore erzielt.

FEINGEIST-FAKTOR: In den vergangenen Wochen hat Nagelsmann immer die Gier nach Siegen als wichtigen Erfolgsfaktor benannt. Nun zeigte sich der 32-Jährige beeindruckt, dass selbst bisweilen als eigenwillig geltende Charaktere wie Emil Forsberg sich diesem Grundtenor unterordnen. "Die Grundmentalität der Gruppe ist außergewöhnlich, auch beim einen oder anderen Feingeist, dazu zähle ich auch Emil. Ich war positiv überrascht, wie viele Dinge ohne Murren umgesetzt worden sind", sagte Nagelsmann.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal