Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Super Bowl >

Beim Super Bowl enthüllt: Patriots-Quarterback Tom Brady hört nicht auf

Berichte über neuen Patriots-Vertrag  

Beim Super Bowl enthüllt: Tom Brady hört nicht auf

03.02.2020, 07:45 Uhr | dpa

Beim Super Bowl enthüllt: Patriots-Quarterback Tom Brady hört nicht auf. Tom Brady: Die Patriots wollen Quarterback Brady offenbar einen neuen Vertrag anbieten (Quelle: dpa)

Tom Brady: Die Patriots wollen Quarterback Brady offenbar einen neuen Vertrag anbieten (Quelle: dpa)

Berichten zufolge wollen die Patriots ihrem Star-Quarterback einen neuen Vertrag anbieten – Tom Brady soll mehr als 30 Millionen Dollar pro Jahr wert sein. Zuvor hatte er Gerüchte über ein Karriere-Aus angeheizt. 

Der sechsmalige Super Bowl-Champion New England Patriots will seinem Star-Quarterback Tom Brady einem Medienbericht zufolge einen neuen Vertrag anbieten. Das Team aus der amerikanischen National Football League sei bereit, dem 42-Jährigen mehr als 30 Millionen US-Dollar pro Jahr zu bezahlen, berichtete das NFL Network am Sonntag (Ortszeit) auf seiner Internetseite, ohne genaue Quellen dafür zu nennen.

Brady war mit den Patriots diese Saison bereits in der ersten Playoffrunde gescheitert, sein zuletzt mit 23 Millionen US-Dollar dotierter Vertrag ist ausgelaufen. Zuletzt hatte er bekräftigt, noch nicht in sportliche Rente gehen zu wollen. Bislang gab es aber kein öffentlich bekanntes Angebot seines bislang einzigen NFL-Teams.

Brady in TV-Spot: "Ich gehe nirgendwohin"

Brady kokettierte mit seiner ungeklärten Zukunft in einem TV-Werbespot, der während der US-Übertragung des Super Bowls zwischen den Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers am Sonntag (Ortszeit) ausgestrahlt wurde. "Sie sagen, dass alle guten Dinge enden müssen, dass die Besten wissen, wann es Zeit ist zu gehen", sagt Brady darin – was für einen kurzen Schrecken bei vielen Fans gesorgt haben dürfte. Anschließend offenbart er jedoch, dass er ein Skript für einen Streaminganbieter vorliest. "Ich, ich gehe nirgendwohin", fügt er hinzu.

Damit Brady bei den Patriots verlängert, dürfte er als Bedingung neue Verstärkungen für den Anlauf zu einem siebten Titel fordern. Endgültig unterschreiben könnte er einen neuen Vertrag erst im März.

Medienberichten zufolge sollen unter anderem die Los Angeles Chargers und Las Vegas Raiders an Brady interessiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: