Interview
Unsere Interview-Regel

Der Gespr├Ąchspartner muss auf jede unserer Fragen antworten. Anschlie├čend bekommt er seine Antworten vorgelegt und kann sie autorisieren.

"Wir haben gegen├╝ber anderen Sportarten einen unsch├Ątzbaren Vorteil"

  • T-Online
Von Alexander Kohne

Aktualisiert am 11.04.2020Lesedauer: 4 Min.
eSport-Pionier: Im Jahr 2000 gr├╝ndete Ralf Reichert die Electronic Sports League (ESL). Mittlerweile ist sie ├Ąlteste und gr├Â├čte eSport-Liga weltweit. Im Vordergrund stehen Videospiele wie Counter-Strike oder Dota 2.
eSport-Pionier: Im Jahr 2000 gr├╝ndete Ralf Reichert die Electronic Sports League (ESL). Mittlerweile ist sie ├Ąlteste und gr├Â├čte eSport-Liga weltweit. Im Vordergrund stehen Videospiele wie Counter-Strike oder Dota 2. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

W├Ąhrend der klassische Sport in der Corona-Krise pausiert, boomt der eSport. Ralf Reichert, Chef der weltweit agierenden eSport-Liga ESL, sieht darin erst den Anfang einer gr├Â├čeren Entwicklung.

Als Ralf Reichert vor zwei Jahrzehnten eine eSport-Liga gr├╝ndete, taten das viele als Spinnerei ab. Mittlerweile ist seine Electronic Sports League (ESL) weltweit f├╝hrend und besch├Ąftigt etwa 500 Mitarbeiter von K├Âln bis L. A. Mit ├ťbertragungen von Counter-Strike- oder Dota-2-Begegnungen erreicht das Unternehmen online Zehntausende Menschen und f├╝llt mit seinen Turnieren die gr├Â├čten Hallen des Landes.

t-online.de: Herr Reichert: Wie wirkt sich die Corona-Krise auf den eSport aus?

Ralf Reichert: So wie auf die Gesamtwirtschaft ÔÇô also erstmal negativ. Veranstaltungen sind ein wichtiger Treiber des eSport und die fallen jetzt aus. Zudem basiert die Finanzierung unseres Sports sehr stark auf Sponsoring- und Medienrechten. Damit wird es in der aktuellen Zeit nat├╝rlich auch schwieriger. Von daher ist der eSport grunds├Ątzlich von der Corona-Krise getroffen. Wir (die ESL, Anm. d. Red.) im Speziellen haben zum Beispiel eine Veranstaltung ohne Zuschauer veranstaltet und eine verschoben.

Welche sind das?

Die ESL Intel Extreme Masters (renommierte Turnierreihe, Anm. d. Red.) Ende Februar in Katowice mussten ohne Zuschauer stattfinden und die ESL One in Rio de Janeiro (├Ąhnlich einem Grand-Slam-Turnier im Tennis, Amn. d. Red.) wurde verschoben. Von daher hat das sowohl einen inhaltlichen wie auch einen kommerziellen Einfluss. Nichtsdestotrotz haben wir im Vergleich zu anderen Sportarten nat├╝rlich eine traumhafte Position. Die ESL Pro League, also unsere Champions League, l├Ąuft aktuell rein online und wir werden sehr vieles ins Internet zu verlagern. Da haben wir gegen├╝ber anderen Sportarten nat├╝rlich einen unsch├Ątzbaren Vorteil.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Schlinge zieht sich zu
Wladimir Putin: Russlands Pr├Ąsident muss im Angriffskrieg gegen die Ukraine immer mehr R├╝ckschl├Ąge hinnehmen


Veranstaltungen wie die ESL One ziehen ├╝ber mehrere Tage jeweils 15.000 Fans in die K├Âlner Lanxess Arena.
Veranstaltungen wie die ESL One ziehen ├╝ber mehrere Tage jeweils 15.000 Fans in die K├Âlner Lanxess Arena. (Quelle: /imago-images-bilder)

Wie wirkt sich die Krise f├╝r Sie finanziell aus?

Genau kann das niemand beziffern. Aber es hat nat├╝rlich schon deutlichen Einfluss. Wobei man sagen muss, dass wir sehr langfristige und gute Partnerschaften und Sponsoren haben. Hinzu kommt, dass unsere Zuschauerzahlen in den letzten Wochen nochmal deutlich in die H├Âhe geschnellt sind und sich sogar vervierfacht haben. Durch die Absagen fehlt uns zwar die physische Komponente, aber der Medien- und Sponsorwert ist h├Âher als vor der Krise. Die Kernmessage ist: Die Show geht weiter und das sogar sehr erfolgreich.

In der Bundesliga soll ab Mai wieder gespielt werden. Es gibt Szenarien, nach denen einige Klubs bei einer l├Ąngeren Spielpause bankrottgehen w├╝rden. Wie ist die Situation im eSport?

Dem Fu├čball w├╝rde auf Dauer die Existenzgrundlage genommen, da er schlichtweg nicht stattfinden kann. Wir sind da in einer anderen Rolle, denn unser Sport geht weiter. Das ist ein unsch├Ątzbarer Vorteil, um die Stabilit├Ąt im eSport-├ľkosystem besser zu erhalten als in anderen Sportarten. Nichtsdestotrotz ist gerade in der j├╝ngeren Vergangenheit unheimlich viel Geld in den Markt geflossen und es wurden Teams gegr├╝ndet, die gerade am Anfang stehen. Da wird es eine Konsolidierung geben. Das wird man sicher nicht bei SK Gaming oder Mousesports (zwei renommierte eSport-Teams, Anm. d. Red.) sehen, denn das sind solide gef├╝hrte Organisationen. Es gibt aber ganz viele neue Teams und Turnierveranstalter und da wird man sicher den einen oder anderen sehen, der es nicht durch die Krise schafft.

Ralf Reicherts Br├╝der Tim (Bild) und Benjamin waren beide Fu├čballprofis bei Rot-Wei├č Oberhausen.
Ralf Reicherts Br├╝der Tim (Bild) und Benjamin waren beide Fu├čballprofis bei Rot-Wei├č Oberhausen. (Quelle: /imago-images-bilder)

Ihr Bruder Tim Reichert, der die eSport-Aktivit├Ąten bei Schalke 04 verantwortet, hat gesagt: "Der eSport ist das perfekte Mittel. Die Bev├Âlkerung wird aller Voraussicht nach einige Zeit zu Hause verbringen m├╝ssen und nach Unterhaltung suchen, die eSport bietet." Wird der eSport also zum gro├čen Gewinner der Corona-Krise?

In Krisen sollte man nicht von Gewinnern reden. Da geht es um Gesundheit und viel wichtigere Themen als Sport oder Gesch├Ąft. Ich bin allerdings fest davon ├╝berzeugt, dass der eSport in der Corona-Zeit noch neue Zielgruppen und mehr Fans gewinnen wird. Bis das finanziell einen Impact hat, dauert es sicher etwas l├Ąnger als die Zeit der Krise selbst. Aber wie gesagt: Im Vergleich zu allen anderen Sportarten stehen wir herausragend gut da und werden viele neue Fans dazugewinnen.

W├Ąre es an der Zeit f├╝r eine traditionsreiche Sportsendung wie die Sportschau, eSport live zu zeigen?

Wir sehen in den vergangenen Jahren, dass eSport allgemein mehr anerkannt wird und in den klassischen Medien einen gr├Â├čeren Teil der Berichterstattung einnimmt. Dieser Trend ist mir pers├Ânlich nat├╝rlich viel zu langsam, aber er ist vorhanden. Ob La Liga, die Formel 1 oder die Bundesliga: Alle machen jetzt eSport-Competitions. Und es werden diverse andere Sportarten folgen, mit denen wir ├╝brigens auch im Austausch sind. Es wird einen Riesentrend vom klassischen Sport geben, in der Krise, in dieser ├ťberbr├╝ckungszeit, einen noch deutlich st├Ąrkeren Fokus auf den eSport zu legen. Und da werden auch die ├ťbertragungsmedien nachziehen.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

In D├Ąnemark beispielsweise ist Counter-Strike (ein Ego-Shooter-Videospiel, Anm. d. Red.) der gr├Â├čte Zuschauersport im klassischen, linearen Fernsehen. Im Vergleich dazu sind wir in Deutschland einen Tick hinter. Aber warum soll das in den n├Ąchsten Monaten oder im n├Ąchsten halben Jahr nicht auch bei uns passieren? Von daher bin ich schon etwas ├╝berrascht, dass es nicht einen deutlich aggressiveren Schwenk dahingehend gibt, den vorhandenen eSport-Content noch st├Ąrker in klassischen Medien zu zelebrieren.

Sollte die Sportschau eSport jetzt also live ├╝bertragen?

Weitere Artikel

DFB-Coach Hietsch
"Es ist an der Zeit, dass die Sportschau jetzt eSport zeigt"
Erfolgreicher eSport-Trainer: Matthias "Stylo" Hietsch (r.) betreute Mohammed "MoAuba" Harkous auf dem Weg zum WM-Titel. Seit einigen Wochen coacht er auch die "eNationalmannschaft".

Neuer eFootball-Bundestrainer
"Nat├╝rlich w├╝nsche ich mir eSport in der Sportschau"
Spieler und Coach: Normalerweise zockt Benedikt Saltzer als "SaLz0r" in der Virtual Bundesliga f├╝r den VfL Wolfsburg. W├Ąhrend des eNations Cup arbeitet er aber auch als Bundestrainer.

Deutscher eSports-Profi bei den Mavs
"Ich spiele den Dirk Nowitzki des eSports"
Zwei Deutsche bei den Mavs: Jannis Neumann spielt in Dallas' eSport-Team, Dirk Nowitzki (r.) bei den NBA-Basketballern.


Klar, die Antwort ist: Ja! Denn den eSport-Content gibt es weiterhin. Er findet statt. Liebe klassische Medien, wenn ihr Unterhaltung braucht, dann meldet Euch!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rio de Janeiro
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website