Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Roger Federer: Erneute Knie-OP – Saisonaus für Tennis-Ikone

Erneute Knie-OP  

Saisonaus für Tennis-Ikone Roger Federer

10.06.2020, 13:11 Uhr | sid

Roger Federer: Erneute Knie-OP – Saisonaus für Tennis-Ikone . Roger Federer: Die Saison 2020 ist für den Schweizer beendet.  (Quelle: imago images/Paul Zimmer)

Roger Federer: Die Saison 2020 ist für den Schweizer beendet. (Quelle: Paul Zimmer/imago images)

Mit zwanzig Grand-Slam-Titeln ist Roger Federer einer der erfolgreichsten Tennis-Spieler aller Zeiten. Wie lange der 38-Jährige noch spielen wird, ist unklar. In diesem Jahr wird der Schweizer allerdings kein Match mehr absolvieren.

Für Roger Federer ist das Tennisjahr nach einer erneuten Knie-OP beendet. Bereits im Februar hatte sich der Grand-Slam-Rekordchampion einer Operation am rechten Knie unterziehen müssen, am Mittwoch berichtete er via Twitter von einem weiteren Eingriff. Eigentlich hatte Federer geplant, im Sommer auf die wegen der Coronavirus-Pandemie bis 31. Juli unterbrochene Tour zurückzukehren.

Federer bereits 2016 mit Knie-OP

Vor einigen Wochen habe er in seiner Rehabilitation "einen Rückschlag erlitten", wie der 38-Jährige am Mittwoch schrieb. Deshalb musste er "einen zusätzlichen schnellen arthroskopischen Eingriff an meinem rechten Knie vornehmen lassen", der ihn zum vorzeitigen Saisonende zwinge. Er freue sich schon darauf, "alle zu Beginn der Saison 2021 wieder auf der Tour zu sehen".

Federer hat in seiner einzigartigen Karriere bisher vergleichsweise wenige schwerwiegende Verletzung erlitten. 2016 musste er sich einer OP am linken Knie unterziehen, im darauffolgenden Jahr gewann er unter anderem Wimbledon und die Australian Open.

Bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne im Januar 2020 klagte er immer wieder über körperliche Beschwerden, die ihn auch bei der Halbfinal-Niederlage gegen den späteren Turniersieger Novak Djokovic (Serbien) behinderten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal