HomeSportMehr Sport

Masters-Turnier: Tennis-Ass Zverev will auch in Rom glänzen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung stellt Gasumlage-Nachfolger vorSymbolbild für ein VideoHurrikan schüttelt Flugzeug durchSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextRauchverbot auf Mallorca wird ausgebreitetSymbolbild für einen TextHertha BSC: Setzte Windhorst Spione ein?Symbolbild für einen TextCoolio hoffnungsvoll im letzten InterviewSymbolbild für einen TextMete-Marit: keine Auftritte mehrSymbolbild für ein VideoMarder gerät in missliche LageSymbolbild für einen TextMcDonald's-Filiale versinkt in ShitstormSymbolbild für einen TextTelekom stellt eigene Handys vorSymbolbild für einen TextKaufhäuser stellen Rolltreppen abSymbolbild für einen Watson TeaserPocher drückt Ehefrau fiesen SpruchSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Tennis-Ass Zverev will auch in Rom glänzen

Von dpa
Aktualisiert am 11.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Alexander Zverev hatte am Wochenende das Masters-Turnier in Madrid gewonnen.
Alexander Zverev hatte am Wochenende das Masters-Turnier in Madrid gewonnen. (Quelle: Bernat Armangue/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rom (dpa) - Nach seinem Triumph beim Masters-1000-Turnier in Madrid will Alexander Zverev in dieser Woche auch beim Sandplatz-Event in Rom weit kommen.

"Ich freue mich auf die Woche und will meine Form weiter steigern", sagte Deutschlands bester Tennisspieler. Zverev trifft am Mittwoch nach einem Freilos in der ersten Runde auf den Qualifikanten Hugo Dellien aus Bolivien. Zverev konnte das ebenfalls zur Masters-1000-Kategorie zählende Turnier 2017 gewinnen und stand ein Jahr später im Finale. "Ich mag es, in Rom zu spielen", sagte der 24-Jährige.

Dass er wegen seines Turniersieges in Madrid erst am Montag nach Rom reisen konnte, sieht Zverev nicht als Nachteil an. "Wenn man so spät kommt, heißt es, dass man vorher gut gespielt hat. Das Problem hätte ich gerne öfter", sagte die Nummer sechs der Welt. Am schwierigsten sei es, sich auf die komplett anderen Bedingungen einzustellen. "Gerade im Tennis spielen Höhenunterschiede eine große Rolle, weil die Bälle ganz anders fliegen", sagte Zverev. Madrid liegt deutlich höher über dem Meeresspiegel als Rom.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mega-Spannung im Schach-Krimi
Alexander ZverevBolivienDeutschlandMadridRom
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website