• Home
  • Sport
  • Weltcup-Finale in Oslo: Biathletin Herrmann wird F├╝nfte bei Eckhoff-Sieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTour live: Wer gl├Ąnzt auf der Etappe?Symbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextElon Musk trifft Papst FranziskusSymbolbild f├╝r einen TextAbifeier eskaliert ÔÇô Polizei r├Ąumt SchiffSymbolbild f├╝r einen TextJoey Kramer trauert um seine EhefrauSymbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextEishockey-Torwart in Russland verhaftetSymbolbild f├╝r einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextTram knallt gegen Lkw ÔÇô SchwerverletzteSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDiese Zigaretten-Marken werden knappSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Biathletin Herrmann wird F├╝nfte bei Eckhoff-Sieg

Von dpa
19.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Biathletin Denise Herrmann wurde in der Verfolgung F├╝nfte.
Biathletin Denise Herrmann wurde in der Verfolgung F├╝nfte. (Quelle: Roman Koksarov/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Oslo (dpa) - Tiril Eckhoff hat das letzte Biathlon-Verfolgungsrennen der Saison gewonnen. Nach dem Sieg im Sprint setzte sich die Norwegerin in Oslo auch im Jagdrennen durch.

Sie verwies ihre ebenfalls mit zwei Fehlern belastete Teamkollegin Marte Olsbu R├Âiseland mit 24,9 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Die dreimalige Peking-Olympiasiegerin R├Âiseland sicherte sich damit erstmals den Gesamtweltcup, auch die Kleinen Kristallkugeln in der Verfolgung und im Sprint konnte sie sich sichern. Dritte wurde die Slowakin Paulina Fialkova (0 Fehler/+ 50,5 Sekunden).

Die deutschen Skij├Ągerinnen zeigten vor den Augen von Norwegens K├Ânig Harald eine gute Leistung: Die Sprint-Siebte Denise Herrmann lief als Beste auf Rang f├╝nf (2/+ 1:05,2 Minuten), Franziska Hildebrand wurde Neunte (0/+ 1:34,3 Minuten). Den gr├Â├čten Sprung machte Franziska Preu├č. Nach ihrem entt├Ąuschenden 45. Rang im Sprint blieb die 28-J├Ąhrige diesmal fehlerfrei, verbesserte sich um 35 Positionen und kam als Zehnte ins Ziel. Janina Hettich belegte Rang 16, Vanessa Voigt wurde 19.

Damit holte sich vor allem Preu├č Selbstvertrauen f├╝r den abschlie├čenden Massenstart am Sonntag (12.50 Uhr/ZDF und Eurosport). Den schlechten Sprint hatte sie schnell abgehakt. "Cool, wenn es am Schie├čstand so hinhaut, ich hatte auch gute Ski und dann macht es auch Spa├č", sagte Preu├č im ZDF. Trotz der schweren Bedingungen mit tiefem Schnee lieferte sie die schnellste Laufzeit ab. "Die Bedingungen sind schon sehr hart, am Schie├čstand merkt man richtig, wie die Hitze in einem aufsteigt", sagte Preu├č mit Blick auf die Plusgrade.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Deutsche Olympiasiegerin disqualifiziert
Denise HerrmannFranziska Preu├čPeking
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website