Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportMehr Sport

Ironman: Triathlon-Star Jan Frodeno verletzt sich und verpasst Ironman


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEU beschließt Einheits-LadekabelSymbolbild für einen TextEr war der reale James BondSymbolbild für einen TextDeutlich mehr Privatinsolvenzen befürchtetSymbolbild für einen TextIkea führt Pfandsystem einSymbolbild für einen TextWilliam muss an seinen Vater zahlenSymbolbild für ein VideoNeues Kriegsschiff für die UkraineSymbolbild für einen TextLotto sucht MillionengewinnerSymbolbild für einen TextWinterspiele bald in Saudi-ArabienSymbolbild für einen TextGrammy-Gewinnerin auf Deutschland-TourSymbolbild für einen Text"Grenzwertig" – RB-Trainer schlägt AlarmSymbolbild für einen Text33 Männer mit Nacktaufnahmen erpresstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt Ekel-NachrichtSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Frodeno verletzt sich und verpasst Ironman

Von dpa, ak

Aktualisiert am 14.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Jan Frodeno: Der Deutsche gilt als Superstar der Triathlonszene.
Jan Frodeno: Der Deutsche gilt als Superstar der Triathlonszene. (Quelle: Frank Hau/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schock für deutsche Triathlon-Fans: Jan Frodeno wird nicht beim Ironman im Mai antreten. Grund ist eine Verletzung, wegen der der Ausnahmeathlet länger als eine Stunde nicht laufen konnte.

Der dreimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno muss auf seine Teilnahme an der WM am 7. Mai in St. George im US-Bundesstaat Utah verzichten. Via Instagram teilte der in Girona in Spanien lebende Ausnahme-Triathlet am Donnerstag mit, dass er sich eine Achillessehne angerissen habe. Länger als eine Stunde könne er nicht laufen.


Karriereende aus dem Nichts – überraschende Rücktritte im Sport

Mit der Bekanntgabe seines Karriereendes überraschte Martin Hinteregger die gesamte Fußballwelt. "Den Sieg in der Europa League habe ich deswegen so ausgiebig genossen, weil ich wusste, dass es meine letzte große Siegesfeier sein würde", sagte der Profi. Er absolvierte 136 Partien für Eintracht Frankfurt – fiel aber zuletzt besonders neben dem Platz auf. Der gerade mal 29-Jährige verpasste die Verabschiedung seiner Kollegen und hatte Kontakt zu einem Rechtsextremisten.
"Ich brauche keinen Beifall mehr", mit diesen Worten beendete der nur 29 Jahre alte Andre Schürrle seine Karriere. Unvergessen seine Vorlage zum entscheidenden Tor der deutschen Nationalmannschaft im WM-Finale 2014 gegen Argentinien. Danach ging es für den Flügelspieler allerdings stetig bergab: Nach mittelprächtigen Jahren in der Bundesliga wurde er seit 2018 erst nach England, dann nach Moskau ausgeliehen. Nun löste er seinen Vertrag auf.
+11

"Das ist aber nicht genug für einen Marathon, nicht einmal einen halben", sagte der 40 Jahre alte Olympiasieger von 2008. "Ich hoffe, dass ich bald wieder zurückkehre."

Auch Lange nicht am Start

Das Rennen in St. George ist als Ersatz für die WM 2021 auf Hawaii gedacht. Der Klassiker in Kona mit 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen war im vergangenen Jahr wie schon 2020 wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Vor Frodeno hatte der zweimalige Weltmeister Patrick Lange bereits im Februar wegen einer Verletzung nach einem Sturz vom Fahrrad seinen Start in St. George ebenfalls abgesagt. Beide wollen in jedem Fall bei der WM 2022 im Oktober wieder dabei sein. Dann findet der Titelkampf wie üblich auf Hawaii statt.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Frodenos Plan fürs Karriereende

Für Frodeno ist die aktuelle Verletzung dennoch ein ordentlicher Schlag ins Kontor. Denn allzu viele Chancen auf den Ironman-Titel dürfte er nicht mehr bekommen – zumal der Wahlspanier seine Karriere relativ bald beenden möchte.

In einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit dem "Playboy" sagte der 40-Jährige: "Mein Plan war, noch ein, zwei Jahre Titel zu sammeln. Danach ist wohl Schluss."

Seinen Fitnesszustand schätzt der Olympiasieger von Peking derweil sehr gut ein. "Ehrlich gesagt merke ich fast keinen Unterschied zu früher – meine Trainingswerte sind klasse. Einige sind seit Jahren superstabil, andere verbessern sich sogar mit zunehmendem Alter. Ich kann mich also nicht beschweren."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
HawaiiInstagramSpanien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website