Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Langläuferin: Steinruck läuft beim Osaka-Marathon erneut Olympia-Norm


Langläuferin  

Steinruck läuft beim Osaka-Marathon erneut Olympia-Norm

26.01.2020, 14:48 Uhr | dpa

Langläuferin: Steinruck läuft beim Osaka-Marathon erneut Olympia-Norm. Marathonläuferin Katharina Steinruck hat erneut die Olympia-Norm unterboten.

Marathonläuferin Katharina Steinruck hat erneut die Olympia-Norm unterboten. Foto: Silas Stein/dpa. (Quelle: dpa)

Osaka (dpa) - Die Frankfurterin Katharina Steinruck hat beim Osaka-Marathon erneut die Olympia-Norm unterboten. In 2:28:48 Stunden kam die 30-Jährige auf den 14. Platz beim Sieg von Mizuki Matsuda. Die Japanerin benötigte nur 2:21:47 Stunden für die klassische 42,195-Kilometer-Distanz.

Steinrucks Mutter und Trainerin Katrin Dörre-Heinig ist nach wie vor Rekord-Siegerin des Osaka-Marathons: Die heute 58-Jährige gewann das Rennen 1984, 1991, 1996 und 1997.

Ihre Tochter war wie schon im Oktober in Frankfurt, als sie mit 2:27:26 Stunden eine persönliche Bestzeit aufstellte, schneller als die geforderte Zeit für die Sommerspiele (2:29:30). Das olympische Rennen findet wegen der Hitze nicht in Tokio, sondern in Sapporo statt. Bisher haben in Steinruck und Melat Kejeta (Kassel/2:23:57) nur zwei deutsche Läuferinnen die Olympia-Norm unterboten. Maximal drei können in Japan an den Start gehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal