HomeSportMehr SportLeichtathletik

Deutsche Topsprinterin - Lückenkemper: Training auf der Wiese mit Zugschlitten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextF1: Ex-Fahrer kritisiert Red-Bull-TeamSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Lückenkemper: Training auf der Wiese mit Zugschlitten

Von dpa
Aktualisiert am 29.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Kreativ bei der Entwicklung neuer Trainingsmethoden in Zeiten von Corona: Gina Lückenkemper.
Kreativ bei der Entwicklung neuer Trainingsmethoden in Zeiten von Corona: Gina Lückenkemper. (Quelle: Oliver Weiken/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Soest (dpa) - Topsprinterin Gina Lückenkemper hat sich in der Corona-Krise neue Trainingsmöglichkeiten geschaffen.

"Die Wohnung verlasse ich nur noch zum Einkaufen, für Spaziergänge und zum Training. Das findet momentan auf einer Wiese statt", sagte die EM-Zweite über 100 Meter, die in Soest wohnt und für den SCC Berlin startet, in einem Beitrag für "leichtathletik.de" und ergänzte: "Zum Glück habe ich einen eigenen Startblock und einen eigenen Schlitten für Zugwiderstandsläufe, so dass ich einigermaßen trainieren kann."

Sie sei im Gegensatz zu Stabhochspringern oder Hammerwerfern, die auf ihre Sportanlage angewiesen sind, in einer deutlich besseren Situation, sagte Lückenkemper: "Nur ein Kraftraum fehlt mir, ich kann nur mit dem Eigengewicht trainieren." Zwar gleiche ihre Trainingswiese an manchen Stellen mehr einem Acker, doch von der kommenden Woche an könne sie auf einer ebeneren Rasenfläche trainieren. Diese Möglichkeit habe ihr eine Bamberger Firma nach ihrem Aufruf bei Instagram ermöglicht: "Das Gelände kann ich betreten oder verlassen, ohne mit anderen Personen in Kontakt zu kommen."

Lückenkemper hatte sich im vergangenen Jahr einer Trainingsgruppe in den USA angeschlossen, muss jetzt aber ausschließlich zuhause trainieren. Mit der Verlegung der Olympischen Spiele von Tokio auf 2021 sei ihr "ein Stein vom Herzen gefallen. Denn in dieser weltweiten Ausnahmesituation mit Hunderttausenden Erkrankten und schon jetzt Zehntausenden Toten ist der Sport, sind die Olympischen Spiele, nur Nebensache", erklärte Lückenkemper. "Es geht um viel mehr. Darum, dass wir gemeinsam diese Krise überwinden und so wenige Menschen wie möglich von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sein werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
EM-Vizemeisterin kritisiert Deutschen Leichtathletik-Verband
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Soest
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website