Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Vorwurf des Betrugs: Prozess gegen Ex-Leichtathletik-Chef Diack am 8. Juni


Vorwurf des Betrugs  

Prozess gegen Ex-Leichtathletik-Chef Diack am 8. Juni

27.05.2020, 23:55 Uhr | dpa

Vorwurf des Betrugs: Prozess gegen Ex-Leichtathletik-Chef Diack am 8. Juni. Das Gericht beschäftigt sich mit dem Ex-Leichtathletik-Chef Lamine Diack.

Das Gericht beschäftigt sich mit dem Ex-Leichtathletik-Chef Lamine Diack. Foto: Thibault Camus/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Der Prozess gegen den früheren Präsidenten des Leichtathletik-Weltverbands, Lamine Diack, soll am 8. Juni fortgesetzt werden. Der Termin für das Verfahren vor der 32. Strafkammer des Pariser Gerichts wurde laut Nachrichtenagentur AFP festgelegt.

Insgesamt soll es bis zum 18. Juni sechs Verhandlungstage geben. Der Prozess war im Januar nach der Eröffnung wegen Verfahrensfragen bis mindestens Anfang Juni vertagt worden.

Der 86-jährige Senegalese Diack muss sich wegen mutmaßlichen Betrugs, Korruption, Veruntreuung und Geldwäsche verantworten. Er wird unter anderem beschuldigt, Dopingproben gegen Geldzahlungen vertuscht zu haben. Der einstige Spitzenfunktionär war im November 2015 verhaftet worden und stand seitdem unter Hausarrest. Zusammen mit ihm und seinem Sohn Papa Massata sind in Paris weitere Personen wegen Beihilfe zum Betrug angeklagt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal