• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Leichtathletik
  • Shelly-Ann Fraser-Pryce gelingt zweitschnellster Sprint der Geschichte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextDeutsches Synchronduo gewinnt GoldSymbolbild für einen TextMann vor Studentenclub totgeprügeltSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Fraser-Pryce gelingt zweitschnellster Sprint der Geschichte

Von sid
Aktualisiert am 05.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Shelly-Ann Fraser-Pryce: Die Jamaikanerin ist nun die schnellste lebende Frau der Welt.
Shelly-Ann Fraser-Pryce: Die Jamaikanerin ist nun die schnellste lebende Frau der Welt. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Shelly-Ann Fraser-Pryce hat mit einem historischen Sprint ihre Favoritenrolle auf Olympiagold untermauert: Der Jamaikanerin gelang beim Leichtathletik-Meeting in Kingston die zweitbeste jemals gemessene 100-Meter-Zeit.

Die zweimalige 100-Meter-Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce (Jamaika) ist beim Meeting in Kingston die zweitbeste Zeit der Geschichte gesprintet. Bei 1,3 m/s Rückenwind benötigte die 34-Jährige für die 100 Meter 10,63 Sekunden. Nur die US-Amerikanerin Florence Griffith-Joyner war 1988 bei ihrem Weltrekord 14 Hundertstelsekunden schneller.

Sprintikone Jeter gratuliert Fraser-Pryce

"Das ist einfach nur verdient. Du bist nach der Geburt deines Kindes zurückgekommen und hast der Welt gezeigt, wie talentiert und leidenschaftlich du bist. Du bist offiziell die schnellste Frau der Welt", twitterte die inzwischen zurückgetretene Carmelita Jeter (USA), die mit ihren 10,64 Sekunden aus dem Jahr 2009 bislang die zweitschnellste Frau jemals war.

Mit der Weltjahresbestleistung sorgte Fraser-Pryce weniger als zwei Monate vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) für einen Paukenschlag. 2008 in Peking und 2012 in London hatte sie über die 100 Meter Gold geholt, ihre Bestleistung lag bisher bei 10,70 Sekunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erfolgreich ins Ziel gestolpert
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website