Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Inzidenz sinkt – Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild für einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild für einen TextEd Sheeran ist überraschend Vater gewordenSymbolbild für einen Text135 Millionen Euro für Mercedes CoupéSymbolbild für einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild für einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild für einen TextFußballlegende tritt Fan auf SpielfeldSymbolbild für einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild für einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild für einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserUmstrittene ProSieben-Kandidatin rausgeworfen

Olympia-Dritter stirbt mit 29 Jahren

Von t-online, sid
11.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Deon Lendore bei einem Rennen im August 2021: Der Sprinter ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
Deon Lendore bei einem Rennen im August 2021: Der Sprinter ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor fast zehn Jahren feierte Deon Lendore den größten Erfolg seiner Karriere. Doch nun ist der 29-Jährige bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Das Olympische Komitee trauert.

Die Leichtathletik trauert um Deon Lendore: Der 400-m-Sprinter aus Trinidad und Tobago ist im Alter von 29 Jahren verstorben. Das bestätigte der Leichtathletik-Weltverband World Athletics am Dienstag.

Laut eines Berichts des "Guardian" ist Lendore, der 2012 in London mit der 4x400-m-Staffel Bronze gewann und 2015 Vizeweltmeister wurde, bei einem Autounfall in Texas ums Leben gekommen.

Deon Lendore (l.) nach dem Gewinn der Bronzemedaille.
Deon Lendore (l.) nach dem Gewinn der Bronzemedaille. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)

Lendore nahm 2016 in Rio und zuletzt in Tokio, als es er ins Halbfinale schaffte, an Olympischen Spielen teil.

Weitere Artikel

Achte Teilnahme
Claudia Pechstein fährt zu den Olympischen Spielen
Claudia Pechstein am vergangenen Wochenende in Heerenveen: Auch mit 49 Jahren zählt sie noch zum Olympia-Kader.

Für die Winterspiele in Peking
Vier Olympiasieger übernehmen Job im TV
Viktoria Rebensburg: Die Goldmedaillengewinnerin übernimmt während Olympia einen Job als TV-Expertin bei Eurosport.

Olympische Winterspiele 2022
Alle Entscheidungen der Olympischen Spiele im Liveticker
Die Olympischen Ringe 2022.


"Worte können unsere Trauer über den verheerenden und vorzeitigen Verlust nicht angemessen ausdrücken", heißt es in einer Stellungnahme des Olympischen Komitees von Trinidad und Tobago.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Autounfall
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website