Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild für einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild für einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild für einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild für einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild für einen TextBVB-Torhüter findet neuen KlubSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoGewaltiger Erdrutsch begräbt AutobahnSymbolbild für einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild für ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild für einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zählt Mick Schumacher an

Armand Duplantis peilt 2022 Weltrekord und WM-Titel an

Von dpa
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Stabhochsprung-Olympiasieger peilt im Jahr 2022 den erstmaligen Gewinn des Weltmeistertitels an.
Der Stabhochsprung-Olympiasieger peilt im Jahr 2022 den erstmaligen Gewinn des Weltmeistertitels an. (Quelle: Michael Kappeler/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Karlsruhe (dpa) - Vor seinem Saisonstart beim Karlsruher Leichtathletik-Meeting hat Stabhochsprung-Olympiasieger Armand Duplantis den WM-Titel und den Weltrekord als Vorhaben für dieses Jahr ausgegeben.

"Die Weltmeisterschaften sind groß für mich, weil ich den WM-Titel noch nicht gewonnen habe", sagte der 22 Jahre alte Schwede. Vielleicht könnten ihm ja Titel und Weltrekord im selben Wettkampf gelingen.

Die WM findet vom 15. bis 24. Juli in den USA statt, was für Weltrekord-Inhaber Duplantis noch weit weg ist. "Mein Hauptfokus liegt aktuell auf der Hallensaison", sagte er. Er will in Nordbaden am Freitag als erster Springer dort die sechs Meter knacken. "Wenn noch keiner die sechs Meter in Karlsruhe gesprungen ist, wird es Zeit", sagte Duplantis.

Nach einem schwierigen Jahreswechsel startet auch die deutsche Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch bei dieser Station der World Indoor Tour Gold. "Die Vorbereitungen liefen ganz gut, bis ich Corona hatte und Weihnachten deshalb ein paar Tage ausfiel", sagte sie. Im Sprint am Start ist Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sport von A bis Z
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website