• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Leichtathletik
  • Leichtathletik - Speerwerfer Vetter mit Problemen: Kein Risiko


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Speerwerfer Vetter mit Problemen: Kein Risiko

Von dpa
26.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Speerwerfer Johannes Vetter verzichtete auf einen Start in Dessau.
Speerwerfer Johannes Vetter verzichtete auf einen Start in Dessau. (Quelle: Andreas Gora/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dessau (dpa) - Der deutsche Top-Speerwerfer Johannes Vetter hat sich nach seinem Startverzicht beim Leichtathletik-Meeting in Dessau zurückhaltend für die kommenden Wochen in der WM- und EM-Saison geäußert.

"Wir müssen an der Technik die Stellschrauben finden, da weiter arbeiten und gleichzeitig gesundheitlich fit werden. Wie lange das dauert, weiß ich jetzt nicht", sagte der 29-Jährige dem MDR. "Wir müssen von Woche zu Woche schauen. Aber es stehen immer noch zwei Höhepunkte vor der Tür dieses Jahr. Da will ich teilnehmen - und erfolgreich teilnehmen."

Der Weltmeister von 2017 hatte beim Wettkampf in Sachsen-Anhalt nach dem Einwerfen auf einen Start verzichtet. Probleme an "Fuß, Schulter und Beinbeuger rechts" handicapten den Sportler von der LG Offenburg. Und wenn dann die Technik nicht auf den Punkt genau sei, führe das bei der Krafteinwirkung zu Schmerzen.

"Eher der Haudrauf-Typ"

Er sei zwar "eher der Haudrauf-Typ", aber der Verzicht sei auch die Entscheidung von Trainer Boris Obergföll gewesen. Man habe kein Risiko eingehen wollen, sagte Vetter. "Dafür steht dieses Jahr zu viel an." Die Leichtathleten stehen vor einer ungewöhnlichen Saison. Die Weltmeisterschaften vom 15. bis 24. Juli in Eugene in den USA und die Heim-Europameisterschaften vom 15. bis 21. August in München stehen als zwei Topereignisse kurz nacheinander an.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


Einen deutschen Sieg gab es trotz Vetters Verzicht in dem international stark besetzen Feld in Dessau dennoch. Nach seinem guten Saisoneinstieg beim Diamond-League-Meeting in Doha gewann Julian Weber (Mainz) mit 85,02 Metern vor dem Olympiasieger von 2012, Keshorn Walcott (Trinidad und Tobago/84,69 Meter), und dem Olympia-Zweiten Jakub Vadlejch (Tschechien/83,93 Meter).

Im Weitsprung hatte zuvor Olympiasiegerin Malaika Mihambo von der LG Kurpfalz ihre Siegesserie im Paul-Greifzu-Stadion weiter ausgebaut und mit 6,49 Metern den vierten Sieg in Dessau klargemacht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Kim Steinke
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website