Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: Würzburg - Osnabrück 1:3

2. Bundesliga

Alle Wettbewerbe

Würzburg

Osnabrück

1:3
(0:0)
0:1
Christian Santos 51.
66. Frank Ronstadt
1:1
1:2
Ulrich Taffertshofer 79.
1:3
Ludovit Reis 85.
Anst.: 08.05.2021, 13:00
Schiedsrichter: S. Waschitzki
Zuschauer: -
Stadion: FLYERALARM Arena
Letzte Aktualisierung • 04:21:51
Nach SpielendeDa wissen wir genaueres erst am Montagabend, daher vorerst keine Rechnenspiele. Sie wollen ohnehin schnell zur Bundesliga einen Klick entfernt, viel Spaß auch damit! 
Nach SpielendeSo schön der Moment für den VfL sein mag, es ist nur ein ganz kurzer Moment. Der direkt durch den überraschenden Braunschweiger Punktgewinn in Düsseldorf getrübt wird, somit ist man weiter Siebzehnter mit einem Zähler Rückstand auf die Löwen. Und die spielen wie erwähnt in Runde 33 gegen die Würzburger. Die um ein Vielfaches einfachere Aufgabe als Osnabrücks Heimspiel gegen den HSV, der nach den heutigen Ergebnissen wohl weiter vom Relegationsrang oben träumen darf. 
Nach SpielendeUnd dann ist das ein Jubel in Gelb als hätte man den Klassenerhalt geschafft. Dabei ist man nur dem Abstiegsteufel von der Schippe gesprungen. Der macht aber heute ohnehin schon Beute mit den Würzburger Kickers, die die Saison auch fix als Tabellenletzter beenden werden. Das 1:3 geht insgesamt in Ordnung, Osnabrück zwar teilweise defensiv von allen guten Geistern verlassen, aber insgesamt doch die etwas bessere Mannschaft. Bzw. die Hausherren haben einfach noch mehr Fehler gemacht. 
Abpfiff
90. Minute (+4)Sind vorbei. Würzburg 1, Osnabrück 3. 
90. Minute (+1)Drei Minuten Nachspielzeit. 
Auswechslung
87. Minute - Auswechslung
David Blacha
David Blacha
Ludovit Reis
Ludovit Reis
Auch Osnabrück tauscht, David Blacha für Reis. 
Auswechslung
86. Minute - Auswechslung
Robert Herrmann
Robert Herrmann
Ridge Munsy
Ridge Munsy
Sowie Herrmann für Munsy.
Auswechslung
86. Minute - Auswechslung
Dominic Baumann
Dominic Baumann
Arne Feick
Arne Feick
Würzburg bringt Baumann für Feick. 
Tor!
85. Minute - TOOOR!
Ludovit Reis

Ludovit Reis

Toooor! Kickers Würzburg - VFL OSNABRÜCK 1:3. Er bleibt es, weil Würzburg die Bälle herschenkt und die Gäste diesmal fast schulbuchmäßig kontern. Kerk perfekt rechts raus auf Multhaup, der genauso ideal zurück in die Mitte für Ludovit Reis. Der wird kein Torjäger mehr, sondern schießt an den linken Pfosten. Egal, den Abpraller kann er dann vor dem rechten Pfosten mühelos über die Linie drücken. 
83. MinuteDamit ist Würzburg nun wohl endgültig weg, auch ein Remis würde ja nicht helfen. Aber bleibt der VfL jetzt wirklich auf der Siegerstraße?  
Tor!
79. Minute - TOOOR!
Ulrich Taffertshofer

Ulrich Taffertshofer

Toooor! Kickers Würzburg - VFL OSNABRÜCK 1:2. Taffertshofer ist kopfballstark, das hat er auch in diesem Spiel schon bewiesen. Und diesmal mit Belohnung, Chaos vor dem Kickers-Tor, Beermann hält gleich zweimal die Rübe hin, Verstappen kann noch retten. Dann aber liegt er am Boden, Taffertshofer köpft an die Unterkante der Latte, Kraulich kann den Einschlag nicht verhindern. 
Auswechslung
74. Minute - Auswechslung
Konstantin Engel
Konstantin Engel
Bashkim Ajdini
Bashkim Ajdini
Bei Osnabrück kommt Konstantin Engel für Bashkim Ajdini in die Partie. 
Auswechslung
74. Minute - Auswechslung
Chris David
Chris David
Daniel Hägele
Daniel Hägele
Also müssen weitere Wechsel her. Chris David kommt bei den Gastgebern für Hägele.
74. MinuteBraunschweig hat wieder ausgeglichen, damit nun beide Teams hier am Rande des Abstiegs oder schon einen Schritt weiter. 
Gelbe Karte
70. Minute - Gelbe Karte
Marvin Pieringer
Marvin Pieringer
Und auch Würzburgs Marvin Pieringer wird mit Gelb verwarnt, dies für ein Foul an Wolze.
Gelbe Karte
68. Minute - Gelbe Karte
Kevin Wolze
Kevin Wolze
Gelbe Karte für Kevin Wolze nach einem Handspiel.
Tor!
66. Minute - TOOOR!
Frank Ronstadt

Frank Ronstadt

Toooor! WÜRZBURGER KICKERS - VfL Osnabrück 1:1. Nein, dieser VfL kann nicht zu Null spielen, auch gegen das abgeschlagene Schlusslicht nicht. Dies war allerdings auch ein schönes Ding, Frank Ronstadt trifft per direktem Freistoß aus 17 Metern zum Ausgleich.
65. MinuteDiese Fehler in der Osnabrücker Abwehr! Innenverteidiger Timo Beermann überlässt den Ball dem Gegner, Marvin Pieringer zieht sofort ab. Und das ist ein ordentlicher Hammer, der aus 18 Metern ans Gebälk kracht. 
64. MinuteDas geht an die Nerven, Gelb für Würzburgs Trainer Santelli, der sich etwas zu sehr aufgeregt hat. 
Auswechslung
63. Minute - Auswechslung
David Kopacz
David Kopacz
Rajiv van La Parra
Rajiv van La Parra
Und auch eine neue Offensivkraft bei den Hausherren, David Kopacz darf für Rajiv van La Parra ran.
Auswechslung
63. Minute - Auswechslung
Marc Heider
Marc Heider
Etienne Amenyido
Etienne Amenyido
Außerdem macht Etienne Amenyido Platz für Marc Heider.
Auswechslung
63. Minute - Auswechslung
Kevin Wolze
Kevin Wolze
Ken Reichel
Ken Reichel
So, ein paar Wechsel stehen an. Bei Osnabrück heißt es Ken Reichel raus, Kevin Wolze rein.
61. MinuteOsnabrück schwimmt weiter, aber Düsseldorf führt wieder gegen den BTSV. Somit wieder Rang 16 für Lila-Weiß in der Blitztabelle. 
58. MinuteKlingt alles prima, aber ich habe auch zwei schlechte Nachrichten für die VfL-Fans. Zum einen hat Braunschweig in Düsseldorf ausgeglichen. Und zum anderen steht die Null nur, weil sich Würzburg einfach zu blöd anstellt, irgendwann wird das miese Defensivverhalten aber mal Folgen haben, da bin ich mir ziemlich sicher. Man sollte sich also keineswegs auf die knappe Führung verlassen. 
55. MinuteKerk legt ein Supersolo nach und marschiert fast über den ganzen Platz. Und der Schuss streicht auch nur knapp am Pfosten vorbei. 
Tor!
51. Minute - TOOOR!
Christian Santos

Christian Santos

Toooor! Kickers Würzburg - VFL OSNABRÜCK 0:1. Und die Ecke bringt die Osnabrücker Führung. Kerk bringt den Ball gut, Christian Santos drückt das Leder in die Maschen. Geht so einfach, das moniert auch der chancenlose Verstappen. Wie kann der so frei zum Kopfball kommen bei einer Ecke? 
51. MinuteDiesmal geht es schneller, wir notieren einen guten Schuss von Taffertshofer. Abgefälscht, daher drüber und Ecke.
50. MinuteDer Munsy hat aber auch kein Ballglück, wieder nicht einmal eine Ecke. Das waren jetzt aber fünf ziemlich grässliche Minuten der Osnabrücker. Gut, zu Beginn waren auch die ersten zehn unterirdisch, dann fing man sich. 
48. Minute4:8-Torschüsse übrigens, aber keiner auf das Tor. Und das gilt auch für Würzburgs fünften Versuch von Patrick Sontheimer. Aber der Pfostenkracher von Kerk passt nicht in diese Statistik. 
Anpfiff
46. MinuteGeht schon weiter.
Auswechslung
46. Minute - Auswechslung
Dominik Meisel
Dominik Meisel
Mitja Lotric
Mitja Lotric
Eine Auswechslung in der Pause bei den Gastgebern, der eher unglücklich agierende Mitja Lotric wird durch Dominik Meisel ersetzt
Der Letzte gegen den Vorletzten, so sieht das auch aus. Einsatz ja, Können nein, aber Schluss mit dem Gemeckere. Ein schöner Schuss von Kerk an den Pfosten, zwei weitere Großchancen für Osnabrück, die Multhaup und Reis kläglich vergaben. Aber dennoch ist das Remis aus Würzburger Sicht verdient, denn auch die Kickers hatten eine Top-Gelegenheit durch Pieringer. Und da war noch die abgepfiffene Szene, als sich Ajdini eigentlich einen tödlichen Ballverlust im eigenen Strafraum erlaubte. Zu seinem Glück wurde auf Stürmerfoul entschieden. 
Abpfiff erste Halbzeit
45. MinuteKeine Nachspielzeit, sondern Pause. 
44. MinuteKen Reichel legt alles in diesen Weitschuss aus gut 20 Metern. Scharf ja, platziert nein. Sondern deutlich drüber. 
43. MinuteAuch nicht gut. An die Freistoßflanke von links von Kerk kann keiner rankommen außer Kickers-Schlussmann Verstappen. Machen wir besser Pause.
40. MinuteSie nehmen die Einladung nicht an! Rajiv van La Parra wird vor dem Strafraum nicht gestellt und spielt einen sehr feinen Pass für Pieringer. Der hat im Strafraum zwar zwei Gegenspieler, aber die schauen nur zu. Wie der Ex-Freiburger in Rücklage gerät und aus sieben Metern drüber ballert. Uff. 
39. MinuteOsnabrück hat jetzt völlig den Faden verloren. Was machen die Würzburger draus? 
36. MinuteWürzburg jetzt mal gefährlich, ein Schuss von Lotric wird abgefäscht, da fehlt so viel nicht. Aber das sind halt alles keine klaren Torchancen. 
35. MinuteWas macht indes der Rivale aus Braunschweig? Der macht es gut in Düsseldorf, man lässt fast nichts zu und das torlose Remis nach 35 Minuten ist durchaus verdient. 
33. MinuteWürzburg mit solchen Flanken wie dieser von Arne Feick eher nicht. Schwere Kost, aber wer mehr erwartet hat, dem mangelt es auch an Realismus. 
29. MinuteDie Kickers-Abwehr agiert wie eine, die in 31 Partien solide 64 Buden kassiert hat. Allerdings wirken die Osnabrücker mit Ausnahme von Kerk wirklich nicht so, als könnte da einer treffen. Das können Sie durchaus als Prognose nehmen, welches Team hier durch welchen Spieler in Führung geht. 
25. MinuteAber auch Würzburg steht nicht umsonst ganz unten und verteidigt jetzt mal überhaupt nicht. Ludovit Reis läuft auf Verstappen zu, könnte auch prima querlegen. Schießt aber links am Tor vorbei, das ist einfach schwach.
23. MinuteWas macht denn der Bashkim Ajdini da? Unfassbar schlechter Zweikampf im eigenen Strafraum gegen Rajiv van La Parra. Schiedsrichter Waschitzki rettet ihn mit einem sehr gewagten Foulpfiff. 
21. MinuteAber Osnabrück ist jetzt klar tonangebend. Ken Reichel kommt zum Kopfball, aber auch das war nicht freistehend, somit konnte er das Leder nicht korrekt platzieren. 
20. MinuteUnd schon wieder darf Kerk vom Führungstreffer träumen. Bräuchte nur den Querpass von Multhaup. Aber der vergibt ebenso kläglich wie eigensinnig. 
18. MinuteWarum die Nürnberger, die selbst ja alles andere als sattelfest in Liga 2 agieren, Sebastian Kerk ablösefrei ziehen lassen haben, das ist eine Frage, die man sich am Valznerweiher eigentlich von Woche zu Woche erneut stellen sollten. Ob er mit Osnabrück den Weg in die 3. Liga gehen würde, das bleibt abzuwarten. 
15. MinuteAber da ist einer am Platz, der ist dafür eigentlich überqualifiziert. Und das beweist Sportkamerad Kerk formidabel. Antritt und satter Abschluss aus gut 20 Metern, der Ball klatscht an den rechten Pfosten. Und Verstappen hätte da keinen Abwehrchance gehabt. 
13. MinuteImmerhin mal ein Kurzbesuch des VfL im Kickers-Strafraum. Der Ball landet im Toraus, das Kellerduell macht seinem Namen bisher alle Ehre. 
11. MinuteNoch nicht viel los, aber wir müssen trotzdem konstatieren, dass Osnabrück hier ziemlich schlecht beginnt. Null Offensivdrang, trotzdem die Einladung zum Konter für die Gastgeber. Die Lotric vertändelt.  
8. MinuteDas ist ein Abschluss. Allerdings ein völlig ungefährlicher Kopfball von Kraulich in Bedrängnis. Kühn packt dementsprechend sicher zu. 
Gelbe Karte
5. Minute - Gelbe Karte
Maurice Trapp
Maurice Trapp
Kommando zurück, tut er nicht, da ist die fällige Gelbe dann doch für Maurice Trapp.
4. MinuteOsnabrücks Trapp senst im Mittelfeld Munsy gelbverdächtig um. Waschitzki lässt die Karte diesmal noch stecken. 
2. MinuteSehr angenehme Bedingungen mit 14 Grad, Rasen sieht nicht Gala aus, aber brauchbar. Würzburg wie gewohnt in Rot, die Lila-Weißen in ihrer gelben Auswärtswäsche. 
Anpfiff
1. MinuteAnpfiff!
Vor SpielbeginnSondern blicken auf das Schiedsrichtergespann. Sven Waschitzki leitet die Partie und wird dabei von Florian Exner und Bastian Börner unterstützt. Und von Daniel Schlager im Kölner Keller, falls der Videobeweis benötigt wird. 
Vor SpielbeginnFalls Würzburg heute gewinnt, dann wäre die Chance auf Rang 16 eventuell tatsächlich noch gegeben. Denn am 33. Spieltag reist man nach Braunschweig, aber da fangen wir jetzt noch nicht mit dem Rechnen an. 
Vor SpielbeginnDas Restprogramm der Lila-Weißen ist auf den ersten Blick übel, auf den zweiten Blick nicht ganz so sehr. Der HSV ist ja durchaus in der Lage, am Montag schon die letzte Aufstiegschance zu verspielen, zudem sind die Hanseaten je schwächer, desto schwächer der Gegner ist. Und für Aue am letzten Spieltag geht es um nichts mehr, die Erzgebirgler kennen dieses Gefühl allerdings eigentlich schon seit Wochen.
Vor SpielbeginnEtwas anders, aber auch schlimm genug, sieht es an der Bremer Brücke aus. Die Katastrophe mit dem 0:4 zuhause gegen den direkten Konkurrenten Braunschweig scheint dem Team den Rest gegeben zu haben. Und eines hat man mit Schalke gemeinsam, auch Trainerwechsel bringen nichts. Gut, noch ist nicht aller Tage Abend, denn eben diese Braunschweiger wie auch Sandhausen sind weiter in Reichweite. Heute muss natürlich zwingend gewonnen werden. Denn Braunschweig ist zeitgleich in Düsseldorf krasser Außenseiter und Sandhausen dann morgen in Heidenheim auch Kandidat für einen Salto Nullo. 
Vor SpielbeginnWürzburg ist noch nicht abgestiegen, aber die theoretische Chance auf den Relegationsrang können wir abhaken. Nur Braunschweig könnte man noch einholen, dafür muss man aber alles gewinnen und der BTSV restlos alles verlieren. Und der VfL auch nicht nur heute verlieren, also besser gleich den Fokus auf die Mission Wiederaufstieg im Unterfränkischen. 
Vor SpielbeginnBei den Gästen ist Henning gesperrt, Gugganig, Wolze und Blacha haben wohl leistungsbedingt Pause. Reichel (Abwehr), Reis, Multhaup (Mittelfeld) und Amenyido (Sturm) sollen es besser machen. Wobei für Tore am ehesten noch die beiden Leihspieler Santos (9 Saisontreffer) und Kerk (6) gut sind. 
Vor SpielbeginnDas 2:2 beim KSC war ein Achtungserfolg für die Kickers, aber nicht mehr. Interimstrainer Ralf Santelli kann schon für die nächste Saison testen, dementsprechend wird heute ordentlich rotiert. Besonders interessant die Torwartposition, Saisondebüt für Verstappen im Tor, denn weder Bonmann noch Giefer stehen zur Verfügung. Als Feldspieler war er ja schon ein paar Minuten am Höhepunkt der Kickers-Coronakrise aktiv, der im Motorsport ist aber ein anderer. Ansonsten ist auch noch erwähnenswert, dass Rajiv van La Parra nach seiner Sperre wieder dabei ist. 
Vor SpielbeginnUnd diese elf Mann sollen die Trendwende beim VfL schaffen: Kühn - Reichel, Beermann, Trapp - Multhaup, Taffertshofer, Ajdini, Reis, Kerk - Amenyido, Santos.
Vor SpielbeginnEin langer Fußballtag kann beginnen! Und zwar mit der Aufstellung der Kickers: Verstappen - Ronstadt, Dietz, Kraulich, Feick - Sontheimer, Hägele, Lotric - Munsy, Pieringer, van la Parra.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen den Würzburger Kickers und dem VfL Osnabrück.


shopping-portal