Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportHandball

Handball | Füchse Berlin bauen Bundesliga-Tabellenführung aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextNeues Schlusslicht in der zweiten LigaSymbolbild für einen TextPackt König Charles jetzt auch aus?Symbolbild für einen TextModeratorin reagiert auf RAF-VersprecherSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen Text19-jähriger Raser: 100 km/h zu schnellSymbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Promis ziehen über Cordalis herSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Füchse Berlin bauen Bundesliga-Tabellenführung aus

Von dpa
Aktualisiert am 10.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Jaron Siewert
Trainer Jaron Siewert und seine Füchse bleiben in der Bundesliga an der Spitze. (Quelle: Andreas Gora/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Füchse Berlin haben ihre Tabellenführung in der Handball-Bundesliga ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert setzte sich in einem umkämpften Heimspiel vor 6296 Zuschauern mit 32:30 (16:14) gegen die TSV Hannover-Burgdorf durch und führt das Klassement mit jetzt 19:3 Punkten an.

Die Berliner taten sich vier Tage nach dem überraschenden 27:32 gegen den TSV GWD Minden auch gegen die Niedersachsen zunächst sehr schwer. Der frühere Berliner Marian Michalczik brachte die Niedersachsen beim 10:7 (16. Minute) erstmals mit drei Treffern in Führung. Einen 10:13-Rückstand (23.) verwandelten die Füchse dann aber in eine Zwei-Tore-Pausenführung.

Knapp neun Minuten vor dem Abpfiff sah Hannovers Bastian Roscheck nach einem Foul an Jacob Holm die Rote Karte. Den anschließenden Siebenmeter verwandelte Hans Lindberg zum 28:25 (52.), doch die Gäste hielten die Partie bis in die Schlussphase offen.

Der SC DHfK Leipzig feierte beim Trainerdebüt von Runar Sigtryggsson einen 25:24 (12:14)-Sieg im Keller-Duell bei der HSG Wetzlar. Den umjubelten Siegtreffer der Sachsen erzielte Matej Klima knapp 20 Sekunden vor der Schlusssirene.

Ein überraschendes 29:31 (15:13) kassierte die favorisierte SG Flensburg-Handewitt bei Aufsteiger VfL Gummersbach. Es war bereits die dritte Saison-Niederlage der Norddeutschen. Der HC Erlangen setzte sich 35:29 (15:13) gegen den HSV Hamburg durch, der TBV Lemgo Lippe gewann sein Heimspiel gegen Minden 30:27 (14:13).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Revanche geglückt – Deutschland holt sich Platz fünf
Von Benjamin Zurmühl
Minden
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website