Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportHandball

Handball | Füchse Berlin bauen Bundesliga-Tabellenführung aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextNRW: Polizist schießt auf AngreiferSymbolbild für einen TextWM: England-Star reist vorzeitig abSymbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextNächster Abgang im RBB-SkandalSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Deutschland – Costa RicaSymbolbild für ein VideoSUV baut Unfall: Explosionen folgenSymbolbild für einen TextKöln: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserHarte Messi-Kritik: "Dem Teufel verkauft"Symbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Füchse Berlin bauen Bundesliga-Tabellenführung aus

Von dpa
Aktualisiert am 10.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Jaron Siewert
Trainer Jaron Siewert und seine Füchse bleiben in der Bundesliga an der Spitze. (Quelle: Andreas Gora/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Füchse Berlin haben ihre Tabellenführung in der Handball-Bundesliga ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert setzte sich in einem umkämpften Heimspiel vor 6296 Zuschauern mit 32:30 (16:14) gegen die TSV Hannover-Burgdorf durch und führt das Klassement mit jetzt 19:3 Punkten an.

Die Berliner taten sich vier Tage nach dem überraschenden 27:32 gegen den TSV GWD Minden auch gegen die Niedersachsen zunächst sehr schwer. Der frühere Berliner Marian Michalczik brachte die Niedersachsen beim 10:7 (16. Minute) erstmals mit drei Treffern in Führung. Einen 10:13-Rückstand (23.) verwandelten die Füchse dann aber in eine Zwei-Tore-Pausenführung.

Knapp neun Minuten vor dem Abpfiff sah Hannovers Bastian Roscheck nach einem Foul an Jacob Holm die Rote Karte. Den anschließenden Siebenmeter verwandelte Hans Lindberg zum 28:25 (52.), doch die Gäste hielten die Partie bis in die Schlussphase offen.

Der SC DHfK Leipzig feierte beim Trainerdebüt von Runar Sigtryggsson einen 25:24 (12:14)-Sieg im Keller-Duell bei der HSG Wetzlar. Den umjubelten Siegtreffer der Sachsen erzielte Matej Klima knapp 20 Sekunden vor der Schlusssirene.

Ein überraschendes 29:31 (15:13) kassierte die favorisierte SG Flensburg-Handewitt bei Aufsteiger VfL Gummersbach. Es war bereits die dritte Saison-Niederlage der Norddeutschen. Der HC Erlangen setzte sich 35:29 (15:13) gegen den HSV Hamburg durch, der TBV Lemgo Lippe gewann sein Heimspiel gegen Minden 30:27 (14:13).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Minden
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website