t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportMehr SportMotorsport

Mick Schumacher im Pech: Frühes Aus in Le Mans


Pech für Alpine in Le Mans
Bitteres Aus für Mick Schumacher

Von dpa
16.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Mick Schumacher im Cockpit (Archivbild): In Le Mans war für sein Auto nach fünfeinhalb Stunden Schluss.Vergrößern des BildesMick Schumacher im Cockpit (Archivbild): In Le Mans war für sein Auto nach fünfeinhalb Stunden Schluss. (Quelle: Bradley Collyer)
Auf WhatsApp teilen

Frühes Aus für Mick Schumacher beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Sein Alpine-Wagen hatte technische Probleme.

Mick Schumacher musste bei seiner Premiere beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ein vorzeitiges Ende hinnehmen. Das Alpine-Team entschied sich, den Wagen mit der Startnummer 36 nach etwa fünfeinhalb Stunden aufgrund technischer Probleme aus dem Rennen zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Schumachers französischer Teamkollege Nicolas Lapierre am Steuer und der Wagen lag auf Platz elf.

Bis dahin hatten alle drei Fahrer des Teams Einsatzzeiten absolviert. Mick Schumacher (25) fuhr insgesamt 33 Runden und stellte mit 3:30,577 Minuten die beste Rundenzeit seines Teams auf. Bereits zuvor hatte das andere Auto von Alpine Feuer gefangen.

"Wir können bestätigen, dass unsere beiden Autos ausgeschieden sind, vermutlich aufgrund eines Motorschadens", teilte Alpine in einer Mitteilung mit. Weiter hieß es: "Wir untersuchen das Problem und kommen noch stärker und entschlossener im nächsten Jahr nach Le Mans zurück."

Vater Michael war 1991 Fünfter in Le Mans

33 Jahre nach dem Debüt seines Vaters Michael Schumacher endete damit auch Mick Schumachers erster Einsatz in Le Mans abrupt. Michael Schumacher, der spätere Formel-1-Rekordweltmeister, belegte 1991 bei seinem einzigen Start in Le Mans den fünften Platz.

Das Trio um Mick Schumacher ist in dieser Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) noch punktlos. Alpine bestreitet derzeit seine erste Saison in der Hypercar-Kategorie.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde teilweise mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website