t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportMehr SportRadsportTour de France

Jan Ullrich feiert Comeback im deutschen TV – bei der Tour de France


Bei der Tour de France
Jan Ullrich feiert Comeback im deutschen TV

Von dpa
12.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Jan Ullrich: Der ehemalige Weltklasse-Radsportler ist bald als Experte im Einsatz.Vergrößern des BildesJan Ullrich: Der ehemalige Weltklasse-Radsportler ist bald als Experte im Einsatz. (Quelle: IMAGO/Torsten Helmke)
Auf WhatsApp teilen

In den 1990er Jahren war Jan Ullrich einer der besten Radfahrer der Welt. Nun will der Ex-Sportler seine Erfahrungen und sein Wissen im TV weitergeben.

Jan Ullrich wird während der Tour de France bei zwei Etappen Studiogast des TV-Senders Eurosport. Der Tour-Sieger von 1997 tritt am 2. und 3. Juli in der Sendung "Velo Club" im Münchner Studio auf, die direkt nach Ende der Etappe gesendet wird. Das teilte Eurosport am Mittwoch mit. Die Tour de France beginnt am 29. Juni in Florenz und endet am 21. Juli in Nizza.

"Die Tour de France hat mein Leben geprägt und dominiert – mit allen Höhen und Tiefen – und wird mich mein ganzes Leben begleiten. Der Radsport ist nach wie vor meine große Liebe. Hier bin ich in meinem Metier. Gerne möchte ich etwas zurückgeben und meine Erfahrungen weitertragen", sagte Ullrich. Er freue sich, seine jahrzehntelange Expertise einzubringen.

Die Etappe am 2. Juli führt von Pinerolo nach Valloire. Dabei wird der 2.642 Meter hohe Col du Galibier überquert, an dem Ullrich 1998 einen Einbruch erlitten und letztendlich die Tour gegen Marco Pantani verloren hatte. Einen Tag später führt die Etappe von Saint-Jean-de-Maurienne nach Saint-Vulbas, wo eine Sprintankunft erwartet wird.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website