• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Radsport
  • Tour de France


Tour de France

Tour de France

Sagan gewinnt im Sprint – Schwarzer Tag für Kittel
Hat nach fĂĽnf Etappen bereits zwei Siege auf dem Konto: Bora-hansgrohe-Fahrer Peter Sagan.

Was für ein Zielsprint: André Greipel hat den Sieg beim vierten Teilstück der Tour de France knapp verpasst. In der entscheidenden Phase lag er lange vorne, bis ein Youngster stark aufkam.

Knappes Ergebnis: André Greipel (M.) musste sich bei der Zieleinfahrt der vierten Etappe dem Kolumbianer Fernando Gaviria (l.) geschlagen geben.

Die Tour de France läuft für Chris Froome weiterhin nicht optimal. Mit seinem favorisierten Team verpasst der Superstar beim Zeitfahren den Sieg. Vorher gibt es Pfiffe. Peter Sagan verliert derweil Gelb.

Hintereinander aufgereiht: Das Team Sky mit Chris Froome (2. v. r.) während der dritten Tour-Etappe 2018.

Die 105. Tour de France startet gleich mit einem Kracher – denn der britische Skandal-Profi und Mitfavorit erlebt auf der ersten Etappe ein dramatisches Rennen.

Froome (li.) auf der ersten Etappe.

Als Sohn von Erik Zabel stand Rick Zabel frĂĽh im Rampenlicht. Doch er hat sich emanzipiert und startet selber bei der Tour de France. Zur Doping-Vergangenheit seines Vaters hat er eine klare Meinung.

Etabliert im Profi-Radsport: Rick Zabel fährt seit 2017 für das Team Katusha Alpecin und ist in diesem Jahr zum zweiten Mal bei der Tour de France dabei. Durch seinen berühmten Vater Erik (u. r.) kam er bereits als Kind mit der Frankreich-Rundfahrt in Berührung.
  • T-Online
Ein Interview von Alexander Kohne

Der Weltverband UCI hat das Doping-Verfahren gegen Radprofi Chris Froome eingestellt. Damit dĂĽrfte der Weg zum Start des Briten bei der Tour de France frei sein.

Chris Froome: Der Weltverband UCI hat die Ermittlungen gegen den Tour-Sieger eingestellt.

Der britische Radprofi hat die letzte große Herausforderung der 104. Tour de France im Stile eines Champions gemeistert und steht kurz vor seinem vierten Gesamtsieg. 

Christopher Froome beim Zeitfahren auf der 20. Etappe der Tour de France.

Der Tour-Top-Star steht ganz kurz vor seinem vierten Coup: Christopher Froome sank erschöpft auf den Asphalt, dann brach die ganze Freude aus dem Tour-Dominator heraus.

Zeigte keine Schwäche: Christopher Froome auf der 18. Etappe.

Im Interview mit t-online.de spricht der ehemalige Weltklasse-Sprinter Marcel Wüst über Marcel Kittels Tour-Aus, den nächsten deutschen Etappensieger und das Rennen ums Gelbe Trikot

Marcel WĂĽst ist begeistert von Marcel Kittels Leistung. Trotz des Ausscheidens bei der Tour.

Marcel Kittel hat nach seinem Aus bei der Tour de France traurig Abschied genommen. "Das ist eine riesige Enttäuschung für mich", sagte er nach seiner Aufgabe wegen eines Sturzes.

Tour de France

Deutschlands erfolgreichster Radfahrer stĂĽrzte kurz nach dem Start der 17. Etappe. Bitter: Er lag in der Sprintwertung ums GrĂĽne Trikot vorne.

Marcel Kittel musste als FĂĽhrender in der Sprintwertung verletzt aufgeben.
lr, t-online.de

Fünf Etappen hat Marcel Kittel bei der diesjährigen Tour de France bereits gewonnen. Der umstrittene Ex-Tour-Star Lance Armstrong glaubt, dass es nicht dabei bleiben wird.

Lance Armstrong (r.) traut Marcel Kittel bei der Tour de France 2017 mehr als die bisherigen fĂĽnf Etappensiege zu.

Paukenschlag in den Pyrenäen: Ein schwächelnder Christopher Froome hat bei der Tour de France die schwerste Niederlage seit Jahren kassiert und das Gelbe Trikot abgeben müssen.

Christopher Froome
sid, lr, t-online.de

Marcel Kittel ist auf seinem Sprint in die Geschichtsbücher zum nächsten Rekord gerast. Jetzt könnte er der beste Sprinter aller Zeiten bei der Tour werden.

Er hat es schon wieder getan: Marcel Kittel hängt die Konkurrenz bei seinem fünften Etappensieg ab.

Der Sprinter holt seinen vierten Etappensieg bei der diesjährigen Tour de France und den 13. in seiner Karriere. Ein neuer deutscher Rekord.

Der ĂĽberragende Sprinter der Tour: Marcel Kittel holt im Zielsprint von Bergerac seinen vierten Etappensieg.
sid, t-online.de

Für Ex-Tour-Profi Fabian Wegmann ist Marcel Kittel momentan fast unschlagbar. Im t-online.de-Interview verrät er, was den Sprinter so stark macht.

Marcel Kittel (l.) hat in seiner bisherigen Karriere zwölf Tour-de-France-Etappen gewonnen. Allein drei Siege holte er in der ersten Woche der Frankreichrundfahrt 2017. Für Fabian Wegmann ist Kittel "momentan fast unschlagbar."

Marcel Kittel darf weiter vom erstmaligen Gewinn des Trikots des Punktbesten bei der Tour de France träumen. Das liegt besonders an seinem Hauptkonkurrenten.

Marcel Kittel hat bereits zwölf Tour-de-France-Etappen gewonnen.

Kaum ein Wettbewerb ist so anstrengend wie die Tour de France. Die anstrengenden Etappen kosten viel Kraft – und Kalorien.

Bis zu neun Liter am Tag mĂĽssen die Radsportler, hier Pierre-Luc Perichon, konsumieren.

Peter Sagan bleibt endgĂĽltig von der Tour de France ausgeschlossen. Der Internationale Sportgerichtshof lehnte einen Eilantrag seines Teams ab, die Strafe auszusetzen.

Die dritte Etappe konnte Peter Sagen noch gewinnen, nach einem Rempler auf der vierten wurde er von der Tour de France ausgeschlossen.

Der Italiener Fabio Aru triumphiert bei der ersten Bergankunft der diesjährigen Tour de France. Doch in der Gesamtwertung liegt wieder Titelverteidiger Froome vorne.

Christopher Froome kommt als Dritter ins Ziel, erobert damit aber das Gelbe Trikot.

Peter Sagans Aktion gegen Mark Cavendish soll laut Tour-de-France-Jury eine Grenze überschritten haben. Sport-Redakteur Alexander Kohne sieht das anders.

Peter Sagan akzeptierte seine Disqualifikation – verstehen konnte er sie allerdings nicht.

Peter Sagan bleibt von der diesjährigen Tour de France ausgeschlossen. Der Radsportweltverband UCI lehnte den Einspruch des deutschen Rennstalls Bora-hansgrohe gegen den Ausschluss des 27-Jährigen ab.

FĂĽr Peter Sagan ist die 104. Tour de France gelaufen.

Mit den Tour-de-France-Stars von 1997 begann der Radsport-Boom in Deutschland. Heute ist bekannt: Das Spektakel beruhte auf Doping. Einige Stars leiden bis heute unter dem Betrug.

Jan Ullrich feiert seinen Gesamtsieg bei der Tour de France 1997 im Gelben Trikot auf der Champs Elysees in Paris.
lr, t-online.de

Sport von A bis Z

FuĂźball

2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1



t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website